WETTBEWERB GESTARTET

Mehr Grün für Templins Innenstadt gewünscht

Die Kurstadt kann mehr Farbtupfer im Zentrum gut gebrauchen. Deshalb sind Einwohner aufgerufen, Dekoratives in Kübel und Kasten zu pflanzen.
Michaela Kumkar Michaela Kumkar
Um mehr Grün vor Geschäften und Häusern in der Innenstadt, darum geht es beim Wettbewerb „Templin erblüht“.
Um mehr Grün vor Geschäften und Häusern in der Innenstadt, darum geht es beim Wettbewerb „Templin erblüht“. Michaela Kumkar
Templin.

„Templin erblüht“ heißt ein Wettbewerb, zu dem die Stadt Templin aufruft. Er läuft von Mai bis September, so Thekla Seifert von der Stabsstelle für Kurstadtentwicklung. Im August wird eine Jury aus Vertretern der AG Stadtökologie, des Marketingbeirates der Tourismus Marketing Templin GmbH und der Stadtverwaltung begutachten, was innerhalb des historischen Stadtkerns vor den Häusern gedeiht. Bedingung ist, dass Interessierte zuvor Fotos von ihrer Blumendekoration an die Stadtverwaltung geschickt haben.

Gewinner werden öffentlich ausgezeichnet

Auf die drei besten Ideen warten attraktive Preise. Die Gewinner werden beim Herbstfest im September öffentlich ausgezeichnet. In Templiner Geschäften wurden über 70 Flyer verteilt, um für den Wettbewerb die Werbetrommel zu rühren.

Grün soll Stadtkern attraktiver machen

Thekla Seifert erinnerte daran, was Auslöser dafür war, den Wettbewerb überhaupt ins Leben zu rufen: Nachdem der Bau der Mühlenstraße abgeschlossen war, hatte es Kritik von Bürgern gegeben, dass dort nicht in großem Umfang Bäume neu gepflanzt wurden. Durch Blumenkästen und Blumenkübel zu Dekorationszwecken auf öffentlichen Verkehrsflächen soll jetzt ein Ausgleich geschaffen werden.

zur Homepage