VODAFONE

Mehr mobiles Breitband-Internet mit 5G in der Uckermark

Internetzugänge fürs Smartphone oder fürs Tablet müssen immer leistungsfähiger werden. Gerade auch in der Uckermark besteht Handlungsbedarf.
Zwischen Templin und Schwedt kann bald an immer mehr Standorten mobil mit 5G im Internet gesurft werden.
Zwischen Templin und Schwedt kann bald an immer mehr Standorten mobil mit 5G im Internet gesurft werden. Sigrid Werner
Templin ·

Vodafone Deutschland hat in der Stadt Schwedt, in der Gemeinde Boitzenburger Land, in Templin und in der Gemeinde Uckerfelde neue 5G-Mobilfunkstationen in Betrieb genommen. Damit starte zugleich die nächste Ausbaustufe für die neue Breitbandtechnologie 5G, teilte das Unternehmen am Mittwoch gegenüber dem Uckermark Kurier mit.

Mehr lesen: Vodafone will 5G-Netz in der Uckermark ausbauen

Aktuell versorgt Vodafone bereits an 16 Orten im Landkreis Uckermark die Bevölkerung mit 5G. An elf weiteren Vodafone-Standorten im Kreis soll die 5G-Technologie bis Mitte 2022 eingebaut werden. Diese Bauprojekte werden realisiert in Milmersdorf (2), Schwedt (3), Lychen, Gerswalde, Boitzenburger Land, Uckerland und Templin (2).

Lesen Sie auch: Mobilfunk in der Uckermark bleibt noch lange lückenhaft

Mittelfristiges Ziel sei es, möglichst die gesamte Bevölkerung im Landkreis an das 5G-Netz anzubinden – so, wie es bei der Mobilfunkversorgung mit Sprache (GSM – 2G) und bei der mobilen Breitbandtechnologie (LTE – 4G) bereits heute nahezu der Fall sei, so die Auskunft von Vodafone/Kommunikation.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage