SANIERUNG

Mehrgeschosser in Gerswalde wird aufgehübscht

Das kommunale Wohnungsunternehmen GeWo investiert in einen Gerswalder Plattenbau. Geplant sind dort zwei Vorhaben.
Michaela Kumkar Michaela Kumkar
Die Fassade dieses Mehrgeschossers in Gerswalde erhält einen neuen Anstrich. Außerdem wird in dem Haus eine barrierefreie Wohnung fertig gestellt.
Die Fassade dieses Mehrgeschossers in Gerswalde erhält einen neuen Anstrich. Außerdem wird in dem Haus eine barrierefreie Wohnung fertig gestellt. Michaela Kumkar
Gerswalde.

Die Uckermärkische GeWo GmbH invesiert in diesem Jahr in ein weiteres Mehrfamilienhaus in Gerswalde. Die Fassade des Mehrgeschossers in der Kaakstedter Straße 28 bis 30 bekommt einen neuen Anstrich, so Geschäftsführer Göran Thoms. Zuerst werde sie gereinigt, eine Pilz- und Algenbehandlung vornehmen lassen und dann für neue Farbe sorgen. Diese Wohnungen gehören zu den insgesamt 160, die das kommunale Unternehmen in der Gemeinde Gerswalde selbst vermietet beziehungsweise im Auftrag anderer verwaltet. Acht der Wohnungen im eigenen Bestand stehen derzeit leer, so der Geschäftsführer.

Barrierefreier Wohnraum entsteht

Der neue Fassadenanstrich ist nicht das einzige für 2019 geplante Vorhaben in der Kaakstedter Straße 28 bis 30. „Wir werden dort auch eine barrierefreie Wohnung fertigstellen“, ließ Göran Thoms. Die erste im Wohnungsbestand der GeWo in der Gemeinde Gerswalde. Auch wenn es bislang noch keine Anfrage von Mietern nach einem solchen Angebot gegeben habe, müsse man darauf vorbereitet sein, erklärte der Geschäftsführer. Man habe viele ältere Mieter, die durch solchen Wohnraum nicht aus ihrem gewohnten Umfeld wegziehen müssten.

StadtLandKlassik - Konzert in Gerswalde

zur Homepage