Wladimir Klitschko ist einer der Protagonisten des Films.
Wladimir Klitschko ist einer der Protagonisten des Films. Andy Rain
Das Kino befindet sich in der Prenzlauer Friedrichstraße.
Das Kino befindet sich in der Prenzlauer Friedrichstraße. Claudia Marsal
Klaus-Dieter Glander ist seit 25 Jahren mit dem Prenzlauer Kino verbunden.
Klaus-Dieter Glander ist seit 25 Jahren mit dem Prenzlauer Kino verbunden. Kai Horstmann
Spendenaktion in Prenzlau

Mit diesem Kinobesuch kann man Familien in der Ukraine helfen

Wer sich am 20. März in Prenzlau den Film über die Klitschko-Brüder anschaut, hilft Familien im Kriegsgebiet. Wer mag, darf noch etwas drauflegen.
Prenzlau

Klaus-Dieter Glander kann es kaum erwarten. Am Sonntag, dem 20. März, wird sich der Kinochef mit seinem Team an einer großangelegten Spendenaktion für Kinder in der Ukraine beteiligen. Der Leiter des Prenzlauer Union-Filmtheaters verriet dem Uckermark Kurier, dass an diesem Tag alle Cine Motion-Häuser dabei sind. Gezeigt wird deutschlandweit ab 18 Uhr der Streifen „Klitschko“ – ein beeindruckender Dokumentarfilm über die ukrainischen Boxbrüder Vitali und Wladimir. Sämtliche Erlöse der Vorstellung gehen an den Verein BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“.

+++ Kinochef hofft, dass die 2G-Regel bald fällt +++

Die Gelder werden eingesetzt, um dringend benötigte Hilfsmaßnahmen zu finanzieren. Der Prenzlauer Kinochef weiß aus vielen Gesprächen mit seinen Kollegen, dass die Not und das Leid der dortigen Menschen alle erschüttern und der Wunsch zu helfen groß ist.

Lesen Sie auch: Gute Nachrichten vom Prenzlauer Kino

Der Eintrittspreis beträgt für diesen Film regulär zehn Euro. Im Onlineverkauf und an der Kasse haben die Gäste zudem die Möglichkeit, diesen Betrag noch zu erhöhen.

zur Homepage