JOBCENTER GEPRELLT

Mit gefälschten Attesten Hartz IV aufgebessert

Eine Mutter besorgte sich übers Internet Dokumente, um vom Amt Geld und Leistungen zu erschleichen. Die Betrügerin flog auf und stand nun vor Gericht.
Eine 49-jährige Uckermärkerin stand vor Gericht, weil sie mit gefälschten Attesten Geld vom Jobcenter gefordert
Eine 49-jährige Uckermärkerin stand vor Gericht, weil sie mit gefälschten Attesten Geld vom Jobcenter gefordert hatte. Federico Gambarini
Schwedt.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie erfinderisch Menschen sind, um ihre Bezüge aufzubessern. So nutzte eine Hartz IV-Bezieherin gefälschte Arztatteste, um für sich und ihre Kinder Zusatzleistungen zu erhalten. Einige Zeit ging das gut, doch dann fiel den Sachbearbeitern auf, dass da etwas nicht stimmen kann.

Die Atteste enthielten Schreibfehler, waren teils auf farbigem Papier gedruckt, und ein Stempel nebst Unterschrift wies einmal den unterzeichnenden Mediziner als Onkologen, ein anderes Mal als...

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwedt

Kommende Events in Schwedt

zur Homepage