Bei Geschwindkeitsmessungen in Göritz stellte die Polizei einen extremen Regelverstoß fest. (Symbolbild)
Bei Geschwindkeitsmessungen in Göritz stellte die Polizei einen extremen Regelverstoß fest. (Symbolbild) Paul Zinken
Raserei

Mit Tempo 162 durch Dorf gerauscht

Innerhalb von Ortschaften dürfen Fahrzeuge bekanntlich mit maximal 50 km/h unterwegs sein. Ein Raser fuhr mehr als dreimal so schnell.
Brüssow

Polizisten aus Prenzlau haben am Donnerstagmorgen in Göritz, das vom Amt Brüssow verwaltet wird, Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die Beamten staunten dann nicht schlecht, als das Lasergerät bei einem roten Skoda Octavia RS eine Geschwindigkeit von 162 Kilometern pro Stunde (km/h) anzeigte, obwohl dort in der Ortsdurchfahrt nur 50 km/h erlaubt sind.

+++ Blitzermarathon bremst Schnellfahrer in der Uckermark aus +++

Das Fahrer des roten Skoda Octavia RS verließ den Ort des Geschehens dann fluchtartig. Auch bei dieser Flucht vor dem Funkstreifenwagen machte der Fahrer weder Anstalten, sich an die Verkehrsregeln zu halten, noch die Anhaltesignale der Polizisten zu beachten.

Lesen Sie auch: Nicht wenige Uckermärker zu schnell unterwegs

Bereits in Mecklenburg-Vorpommern angelangt verlor die Streifenwagenbesatzung den Flüchtigen dann aus dem Blick. Das Kennzeichen des rasenden Fahrzeugs konnten die Beamten jedoch ablesen. Die Polizei hat nun Ermittlungen zu dem flüchtigen Fahrer aufgenommen.

zur Homepage