POLIZEI

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei Templin ist ein Motorradfahrer mit einem Auto zusammengestoßen. Der Biker wurde dabei so schwer verletzt, dass er mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste.
Horst Skoupy Horst Skoupy
Das Motorrad war nach dem Aufprall im Vorgarten eines Chausseehauses gelandet.
Das Motorrad war nach dem Aufprall im Vorgarten eines Chausseehauses gelandet. Horst Skoupy
Die Front des Renault war durch die Wucht des Aufpralls total deformiert.
Die Front des Renault war durch die Wucht des Aufpralls total deformiert. Horst Skoupy
Templin.

Bei einem schweren Unfall ist Sonnabendvormittag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der 26-jährige Biker war mit seiner Maschine in Vietmannsdorf Richtung Templin unterwegs. Kurz vor dem Ortsausgang fuhr er auf einer Kreuzung gegen einen Pkw, der nach links abbiegen wollte.

Im Vorgarten gelandet

Der Unfall löste einen Einsatz von Helfern des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Polizei aus. Nach Angaben des Feuerwehreinsatzleiters war der verletzte Motorradfahrer ansprechbar. Der Fahrer des Renault erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Durch die Wucht des Aufpralls war das Motorrad im Vorgarten eines Chausseehauses gelandet, der Pkw war im Frontbereich total deformiert und nicht mehr fahrbereit.

Per Hubschrauber in Klinik

Helfer des Rettungsdienstes versorgten die beiden Verletzten. Der Autofahrer kam ins Krankenhaus, der Motorradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Während des Rettungseinsatzes blieb die Ortsdurchfahrt Vietmannsdorf und der Kreuzungsbereich voll gesperrt. Die Polizei untersucht jetzt den Unfallhergang.

StadtLandKlassik - Konzert in Templin

zur Homepage