STARLINK-PROJEKT

Mysteriöse Lichtpunkte am Uckermärker Himmel

Wer dieser Tage nachts nach Sternschnuppen über der Uckermark Ausschau gehalten hat, wurde mitunter von einer ganz anderen Konstellation verblüfft.
Zwei Starlink-Satelliten als Lichtstreifen in der Nacht: Mehr als 300  dieser Satelliten sind bereits im Orbit.
Zwei Starlink-Satelliten als Lichtstreifen in der Nacht: Mehr als 300  dieser Satelliten sind bereits im Orbit. (Symbolbild) Patrick Pleul
Eine „Falcon 9”-Rakete der privaten US-Raumfahrtfirma SpaceX startet von der Cape Canaveral Air Force Station.
Eine „Falcon 9”-Rakete der privaten US-Raumfahrtfirma SpaceX startet von der Cape Canaveral Air Force Station. Craig Bailey
Uckermark.

Gerade durchkreuzte die Erde den Schweif eines Kometen. Besonders in der Nacht zum Mittwoch sollten sich deshalb nach der Einschätzung von Experten zahlreiche Sternschnuppen der Lyriden beobachten lassen. Der wolkenlose Himmel, der bei abnehmendem Mond immer dunkler erscheint, bot dazu die besten Sichtbedingungen. Doch es sollten nicht nur Sternschnuppen sein, die...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

Kommende Events in Uckermark (Anzeige)

zur Homepage