Diese süße Schwanenfamilie hat ihr neues Nest am Unteruckersee gefunden. Wer steckt dahinter?
Diese süße Schwanenfamilie hat ihr neues Nest am Unteruckersee gefunden. Wer steckt dahinter? Cindy Mutschler
Auch vor der Marienkirche wurde das Prenzlauer Wappentier, vermutlich gefertigt aus Messing oder Bronze, gesichtet. Sehr zur F
Auch vor der Marienkirche wurde das Prenzlauer Wappentier, vermutlich gefertigt aus Messing oder Bronze, gesichtet. Sehr zur Freude der Passanten. Cindy Mutschler
Stadtgespräch

Mysteriöse Schwanenart am Uckersee entdeckt

Wie aus dem Nichts tauchten an Hotspots der Prenzlauer Innenstadt bisher unbekannte Schwäne auf. Über deren Herkunft wird emsig spekuliert.
Prenzlau

Sie sind plötzlich da und begeistern seit dieser Woche Passanten in Prenzlau und am Unteruckersee: Schwanenskulpturen auf gemauerten Sockeln, ganz in Familie oder als Pärchen. Das große Rätselraten hat zugleich begonnen, wer diese süßen Tierchen – vermutlich aus Messing oder Bronze – „ausgesetzt” hat und damit Prenzlau ein Stück mehr verschönert.

Vermutlich handelt es sich um ein großes Projekt, deren Verantwortliche bisher gegenüber der Öfentlichkeit noch sehr zurückhaltend sind. Auch die Stadtverwaltung Prenzlaus hält sich auf Nachfrage des Uckermark Kurier bedeckt und gibt bisher keine Auskunft über die niedlichen Skulpturen, die ihre Nester vor der Marienkirche, am Nordufer des Uckersees und neben dem Sprudelstein am Kupferschmiedegang gefunden haben.

Lesen Sie auch: Schwan auf Bundesstraße 109 gesichtet

Einheimische und Besucher bestaunen die hochwertig gestalteten Figuren, die das Wappentier von Prenzlau zeigen. In den sozialen Netzwerken ist das Erstaunen und das Rätselraten, wer oder was hinter der Aufstellung steckt entbrannt. Bilder werden gepostet und erfreuen sogar ehemalige Prenzlauer in der Ferne.

Die Reporter des Uckermark Kurier bleiben an der Geschichte dran und lüften schon bald das Geheimnis.

zur Homepage