Fahrplanwechsel

Neue PlusBus-Linie in der Uckermark

Seit 2019 gibt es die erste PlusBus-Verbindung in der Region zwischen Prenzlau und Schwedt. Nun wird das Angebot erweitert.
Die Buslinie 403 zwischen Prenzlau und Schwedt wurde bereits 2019 zum PlusBus aufgewertet.
Die Buslinie 403 zwischen Prenzlau und Schwedt wurde bereits 2019 zum PlusBus aufgewertet. Archiv Nk
Schwedt

Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2021 wird die PlusBus-Familie im Bereich des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) weiter wachsen. In der Uckermark wird die zweite PlusBus-Linie des Landkreises eingeführt. Nach der erfolgreichen Umsetzung des PlusBus Uckermark auf der Linie 403 zwischen Prenzlau und Schwedt seit 2019 wird im Dezember 2021 die Nationalparklinie 468 von Angermünde über Criewen und das dortige Nationalparkzentrum nach Schwedt zum PlusBus aufgewertet. Die Linie heißt fortan „PlusBus Nationalparklinie“.

Mehr lesen: PlusBus in der Uckermark fährt bald mit Wasserstoff

Mit dieser Linie geht eine neue PlusBus-Linie an den Start, auf der neben konventionellen Bussen ab Januar erstmals auch wasserstoffbetriebene Busse fahren. Dank der attraktiven PlusBus-Standards besteht an Wochentagen von 5 bis 21 Uhr eine stündliche Verbindung per Bus zwischen Angermünde, dem Nationalpark und Schwedt. Auch an Wochenenden haben Fahrgäste ein verbessertes Angebot im Zweistundentakt.

Lesen Sie auch: Neue Buslinie zwischen Prenzlau und Schwedt startet

Zudem profitieren Fahrgäste von den PlusBus-Vorteilen Barrierefreiheit und dem kurzen Umstieg zur Regionalbahn. Eines der Highlights der Linie ist die direkte Anbindung des Nationalparks Unteres Odertal – ein attraktiver touristischer Anlaufpunkt der Region. Im Jahr 2019 besuchten mehr als 15.000 Besucher den Nationalpark. Dank der kurzen Umsteigezeiten zwischen dem Regionalexpress RE3 und dem neuen PlusBus am Bahnhof Angermünde können auch Besucher aus Berlin und anderen Teilen Brandenburgs den Nationalpark Unteres Odertal sowie Schwedt problemlos mit dem Bus erreichen.

Weiteres zum Thema: Busse sollen nach Zügen getaktet werden

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwedt

zur Homepage