Die Mitarbeiterinnen freuen sich auf den Neustart in der uckermärkischen Kreisstadt.
Die Mitarbeiterinnen freuen sich auf den Neustart in der uckermärkischen Kreisstadt. Privat
Der Laden war in einer Rekordzeit hochgezogen worden. Eine Eröffnung vorm Weihnachtsgeschäft – darauf hatte &b
Der Laden war in einer Rekordzeit hochgezogen worden. Eine Eröffnung vorm Weihnachtsgeschäft – darauf hatte „dm” in Prenzlau abgezielt. Das Ziel konnte erreicht werden. Privat
Tausende Produkte müssen in den nächsten Tagen in die Regale geräumt werden.
Tausende Produkte müssen in den nächsten Tagen in die Regale geräumt werden. Privat
Langsam sieht es nach einem Laden aus.
Langsam sieht es nach einem Laden aus. Privat
Kosmetik, Waschmittel & Co.

Neuer „dm”-Markt steht kurz vor der Eröffnung

Deutschlands größte Drogerie-Kette hat eine neue Filiale in Prenzlau errichtet. Bislang mussten die Kunden nach Schwedt oder Neubrandenburg fahren.
Prenzlau

Die Ansiedlung eines „dm”-Marktes in Prenzlau hat in den vergangenen Monaten wie kaum ein anderes Thema die Gemüter der Bewohner bewegt. Viele Kreisstädter verfolgten begeistert den schnellen Fortgang der Bauarbeiten an der Stettiner Straße. Mittlerweile ist das Gebäude neben dem Lidl-Markt fertiggestellt. Im Inneren sind die Kollegen bereits mit der Einrichtung des Ladens beschäftigt. Dem elfköpfigen Team steht Yvonne Pursch vor. Sie hatte bis dato die „dm”-Filiale in Schwedt unter sich und wechselt nun in die Kreisstadt. Als ihre Stellvertreterin fungiert Stephanie Weidner, die in der Oderstadt von 2016 bis 2019 eine Ausbildung zur Drogistin absolviert hatte und sich nach einer Qualifizierung nun selbst um die zwei Auszubildenden am Standort Prenzlau kümmern darf.

Nicht Lehrlinge, sondern Lernlinge

Diese heißen bei „dm” übrigens neuerdings nicht mehr Lehrlinge, sondern Lernlinge. „Weil sie bei uns nicht beLEHRT werden, sondern verschiedene Möglichkeiten bekommen, selbstständig zu LERNEN, natürlich immer in Begleitung ihres Ausbilders”, erläuterte die Verantwortliche auf Nachfrage des Uckermark Kurier. Die Belegschaft fiebert bereits dem Eröffnungstag entgegen.

Mehr zum Thema: Neuer „dm“ wird in Prenzlau gebaut

Die Türen des neuen Drogerie-Marktes werden sich am 12. Dezember um 8 Uhr öffnen. Dann heißt das Team Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) willkommen, der in der ersten Stunde an der Kasse sitzen wird, „Das Geld, was er in dieser Zeit einnimmt, spenden wir an die Prenzlauer Tafel”, versicherte Stephanie Weidner.

Gläserner Tresor

Geplant seien zur Neueröffnung noch weitere Aktionen, beispielsweise ein gläserner Tresor, machte die Vize-Chefin neugierig: „Außerdem wird ein Animateur da sein und unser 'Saubär' die kleinsten Besucher beschenken. Es ist auf jeden Fall viel los bei uns. Und weil es doppelt gleich noch mehr Spaß macht, feiern wir am 13. Dezember weiter. An diesem Dienstag ist ein Schnellzeichner eingeladen, der Kunden auf einem Poster verewigt.” Zu Wochenbeginn war im Markt noch alles leer gewesen, aber dann legten die Ladenbauer los. Es wurden Regale und Kassen aufgestellt. Am Donnerstag kamen bereits die ersten Warenlieferungen, die die neue Belegschaft einsortierte.

Lesen Sie auch: „dm” sucht Mitarbeiter in Prenzlau

Vor allem jüngere Kunden hatten sich die Niederlassung der beliebten Drogeriemarktkette auf dem Platz neben dem Lidl-Discounter in Prenzlau seit langem gewünscht. Bislang musste man für die Produkte nach Schwedt oder Neubrandenburg fahren. Mit rund 3850 Filialen ist „dm“ derzeit der größte Drogeriekonzern Deutschlands.

zur Homepage