BÜRGERGARTEN

Neuer Fitnessparcours in Templin bald fertig

Die Stadt gestaltet ihren Bürgergarten neu. Daraus soll ein Familienpark werden. Die ersten Anlagen sollen noch 2019 freigegeben werden.
Sigrid Werner Sigrid Werner
Die Neugestaltung des Templiner Bürgergartens geht voran. Mitarbeiter der Firma TSS haben die Fitnessgeräte aufgebau
Die Neugestaltung des Templiner Bürgergartens geht voran. Mitarbeiter der Firma TSS haben die Fitnessgeräte aufgebaut. Sigrid Werner
Die Borde für die neuen Rundwege sind gesetzt.
Die Borde für die neuen Rundwege sind gesetzt. Sigrid Werner
Die Neugestaltung des Templiner Bürgergartens mit Blick auf die Altstadtkulisse geht voran.
Die Neugestaltung des Templiner Bürgergartens mit Blick auf die Altstadtkulisse geht voran. Sigrid Werner
Die Fitnessanlagen sollen noch dieses Jahr freigegeben werden.
Die Fitnessanlagen sollen noch dieses Jahr freigegeben werden. Sigrid Werner
Templin.

Der neue Templiner Bürgergarten nimmt Gestalt an. Dieser Tage sind die Geräte für einen Fitnessparcours auf der unteren Terrassenebene unterhalb des Baudenkmals Hyparschale fest in der Erde verankert worden. Darunter sind ein Barren, ein Beweglichkeitstrainer, ein sechs Meter langes Bodentrampolin, ein Hüftschwunggerät, ein Fun-Run-Balancierparcours sowie ein Rudertrainer und ein Ganzkörpertrainingsgerät. Die Geräte sollen noch in diesem Jahr freigegeben werden.

2020 soll Spielplatz hinzukommen

Entlang der Terrassenmauer werden später noch Bänke mit Blick auf Kanal und Altstadtkulisse aufgestellt. Oberhalb der Fitnessterrasse entsteht im Frühjahr 2020 ein Spielplatz. Der Teich im Bürgergarten wird reaktiviert und mit Fontäne und Beleuchtung ausgestattet.

Neuer Festplatz für Jubiläumsfeier

Bis zum Frühjahr 2020, pünktlich zur 750-Jahr-Feier, soll auch der neue Festplatz auf dem Areal des vor Jahren abgerissenen Salvador-Allende-Ferienheimes hergerichtet sein. Künftig werden dort die Stadtfeste gefeiert.

Europa fördert das Projekt

In die Neugestaltung des Templiner Bürgergartens investiert die Stadt rund 750.000 Euro. Die Hälfte davon muss sie aus eigenen Haushaltsmitteln stemmen. Die andere Hälfte sind Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage