Uckermärkische Bühnen

Neuer Schauspieldirektor in Schwedt ab Sommer 2021

Das Theater in der Oderstadt erhält im nächsten Jahr einen neuen künstlerischen Leiter für das Schauspiel. Er hat eine bewegende Vita.
Tilo Esche wird ab August 2021 neuer Schauspieldirektor an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt.
Tilo Esche wird ab August 2021 neuer Schauspieldirektor an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt. privat
Schwedt

Ab August 2021 wird Tilo Esche neuer Schauspieldirektor an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt (ubs). Der 53-jährige sei derzeit stellvertretender Intendant in künstlerischen Fragen an der neuen Bühne Senftenberg und er löse in Schwedt Uta Koschel ab, teilten die ubs mit. Tilo Esche, geboren 1967 im sächsischen Löbau und aufgewachsen in Mecklenburg-Vorpommern, war nach seiner Schauspielausbildung ab 1992 an verschiedenen Theatern als Schauspieler tätig. 1994 erhielt er ein Engagement am Theater der Jungen Welt in Leipzig und gründete dort zwei Jahre später mit einem Beleuchtungsmeister und einer Sozialarbeiterin das Kinder- und Jugendtheater „Theatrium“, dessen künstlerische Leitung er bis 2000 innehatte.

Intendant in Leipzig

2000 wurde Tilo Esche Intendant am Theater der Jungen Welt Leipzig und zwei Jahre später gründete er das „Unternehmen Bühne“ in Leipzig, welches er seitdem auch als Geschäftsführer leitet. Darüber hinaus absolvierte Tilo Esche eine Ausbildung zum Trainer für Erwachsenenbildung (Körpersprache und Kommunikation) und leitete unter anderem auch Theaterworkshops in der Slowakei, Ungarn und Rumänien.

Erste Regiearbeit in Schwedt

Seit vielen Jahren arbeitet Tilo Esche als freier Regisseur in verschiedenen Theaterhäusern. In den Uckermärkischen Bühnen führte er im Frühling 2019 erfolgreich Regie in Arthur Millers Schauspiel „Alle meine Söhne“ und war schon während dieses Engagements von der Teamarbeit und dem Zusammenhalt in den ubs fasziniert. „Mir gefiel von Anfang an die Vielseitigkeit des Theaters in Schwedt. Die Mischung aus Schauspiel und Musical sowie Unterhaltungsformaten, Messen und deutsch-polnischen Projekten ist einmalig“, so Tilo Esche.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwedt

zur Homepage