Doreen Koch bekam von den Kollegen viele Blumen.
Doreen Koch bekam von den Kollegen viele Blumen. Privat
Firmenjubiläum

Pflegeteam dankt „Chefin mit Herz“

2007 hat Doreen Koch aus Gramzow mit ihrer Firma angefangen. Mittlerweile ist ihr Pflegedienst beliebt, und sie freut sich über ein Lob besonders.
Gramzow

„Dankbarkeit macht das Leben erst reich.“ Mit diesem Spruch von Dietrich Bonhoeffer ist ein Brief überschrieben, mit dem sich Mitarbeiter bei ihrer Chefin bedanken möchten. Anlass ist das 15-jährige Betriebsjubiläum des Pflegedienstes Doreen Koch.

Die Kollegen schreiben: „Wir sagen danke für ihr Engagement in der täglichen Arbeit, ihr Vertrauen und ihre Fairness, für ihre Empathie und ihr großes Herz. Sie ist für uns ein großes Vorbild, wenn es um die Pflege und Betreuung unserer Patienten geht. Wir freuen uns sehr, an ihrer Seite zu sein und mit ihr als Kapitän unsere Arbeit in der Pflege und Betreuung unserer Patienten ausführen zu dürfen. Wir erleben durch sie eine große Wertschätzung unseres wunderbaren Pflegeberufs und freuen uns auf viele weitere schöne Arbeitsjahre mit ihr.“

+++ Templiner Pflegedienst bleibt Familiensache +++

Verfasst haben die Zeilen die Frauen von der ambulanten Tour, vom Seniorenzentrum „Lebensherbst“ in Lützlow und von der Seniorenwohngemeinschaft „Spätsommer“ in Blankenburg. Verfasserin Deborah Osdoba erzählt weiter: „Ganz klein hat alles begonnen, und nun betreuen wir bereits 60 Patienten in der Gemeinde Gramzow. Unser nächstes Ziel ist es, unser Gebiet zu erweitern und die Orte Fredersdorf, Golm und Briest mit in unseren Versorgungsbereich aufzunehmen. Das Team der A-Tour wird von Martina Andres geleitet, liebevoll unsere Schwester Agnes genannt. Sie arbeitet bereits über zehn Jahre hier und ist nicht mehr zu entbehren. Martina Stiebe steht ihr als Stellvertretung tatkräftig zur Seite. Die lange Betriebszugehörigkeit vieler Mitarbeiter spiegelt unseren familiären Arbeitsplatz und den Zusammenhalt wider. Als ambulanter Pflegedienst für die Gemeinde Gramzow arbeiten wir Hand in Hand für das Wohl unserer Senioren. Wir unterstützen unsere Patienten so lange es möglich ist in der Häuslichkeit. Wir geben ihnen Fürsorge, Pflege und Unterstützung im Haushalt.“

„Mensch ist hier Mensch“

Im April 2007 wurde das Seniorenzentrum „Lebensherbst“ in Lützlow eröffnet. Angefangen mit zwei Mitarbeitern ist die Firma auch dort stetig gewachsen. Viele Mitarbeiter sind schon mehr als zehn Jahre an der Seite von Doreen Koch, unter anderem Peggy Marschke, die ihr 15-jähriges Jubiläum am 1. Oktober 2022 feiert. Sie hat die Wohngemeinschaft im Gutshaus Lützlow an der Seite von der Chefin tatkräftig aufgebaut und leitet diese gemeinsam mit Nicole Hartmann als Stellvertretung. Auch Bernhard und Grazyna Ehrke sind im Dezember 2022 schon 15 Jahre an Bord und haben die Entwicklung der Seniorenwohngemeinschaft Lützlow mitgestaltet.

Lesen Sie auch: Pflegedienste setzen auf Sicherheit

Im September 2009 wurde die Seniorenwohngemeinschaft „Spätsommer“ in Blankenburg eröffnet. Mit acht Wohnplätzen weist sie ebenfalls einen sehr familiären Charakter auf. „Unter der Leitung von Barbara Alsleben (auch schon über fünf Jahre im Unternehmen) kann der Mensch hier Mensch sein. Sie und ihre sieben tollen Teamkollegen begleitet unsere Senioren liebevoll durch den Alltag in der Wohngemeinschaft“, so Deborah Osdoba: „Im Laufe der Jahre ist das gesamte Team des Pflegedienstes auf 40 Mitarbeiter gewachsen. In den zurückliegenden Jahren haben wir in unserem Unternehmen fünf Auszubildene für den Beruf der examinierten Pflegefachkraft qualifiziert. Nächstes Ziel ist es, für Oktober 2022 einen neuen Auszubildenden im Pflegedienst zu beschäftigen. Wir wollen jungen Menschen unsere wertvolle Arbeit zeigen und ihnen die Wertschätzung mit auf den Berufsweg geben. Die Wertschätzung, die Doreen Koch vorlebt und die jeder Mensch verdient hat. Wenn wir an die vergangenen schwierigen zwei Jahre zurückdenken, hat uns die Chefin immer Sicherheit gegeben, den Weg geebnet und uns tatkräftig unterstützt. Die Pandemie war eine Zeit der Ungewissheit. Im Hinterkopf immer die Sorge um unsere Senioren und das Ziel, diese zu schützen. Doreen Koch gab uns Mitarbeitern, den Senioren und den Angehörigen immer Sicherheit und den Appell zum Zusammenhalt. Gemeinsam können wir alles schaffen! In der Coronaausbruchswelle im Dezember 2021 in der Wohngemeinschaft in Lützlow arbeitete sie mit uns Seite an Seite. Sie sorgte für die 19 Senioren und pflegte unsere Bewohner gemeinsam mit uns als Team wieder gesund. Wieder einmal war unser Teamgeist unbändig! Wir sind dankbar für unsere Chefin mit Herz.“

Abschließend noch die kleine Information am Rande: „Wir suchen für unser Team in der Wohngemeinschaft Lützlow eine engagierte Pflegekraft, die genauso viel Freude im Pflegeberuf hat und mit uns zusammen die nächsten 15 Jahre bestreiten möchte.“

zur Homepage