KÖRPERVERLETZUNG NACH BELEIDIGUNG

Pöbelei eskaliert in Schwedt

Am Mittwoch ist in Schwedt ein 58-Jähriger mit einer Gruppe Jugendlicher aneinander geraten. Aber es blieb nicht nur bei Worten.
Mathias Scherfling Mathias Scherfling
In Schwedt führte eine verbale Auseinandersetzung zu Tätlichkeiten. Nun ermittelt die Kriminalpolizei den Tathergang. (Symbolbild)
In Schwedt führte eine verbale Auseinandersetzung zu Tätlichkeiten. Nun ermittelt die Kriminalpolizei den Tathergang. (Symbolbild) Karl-Josef Hildenbrand
Schwedt.

Am Abend des 29. Mai wurde die Polizei gegen 19.30 Uhr darüber informiert, dass am Sportplatz „Dreiklang” in Schwedt eine lautstarke Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen stattgefunden habe. Vor Ort eingetroffen, wurde den Beamten mitgeteilt, dass ein 58-jähriger Schwedter mit einer Gruppe Jugendlicher in Streit geraten sei. Dabei soll er jedoch den Auslöser gesetzt haben. Bei einem Klärungsversuch der jungen Männer sei es dann zu Beleidigungen und Tritten durch den 58-Jährigen gekommen, infolge derer ein 18-Jähriger in den Bauch getreten wurde.

Der 58-jährige Schwedter erhielt Anzeigen wegen Beleidigung und Körperverletzung. Der Geschädigte suchte zur Begutachtung seiner Verletzungen einen Arzt auf. Wie genau es zu dem Vorfall kam, wird nun die Kriminalpolizei ermitteln müssen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwedt

zur Homepage