GRENZ-KONTROLLE

▶ Polizisten fahnden in der Uckermark nach illegal Eingereisten

Gleich in drei Orten haben Bundespolizisten Autofahrer aus Polen kontrolliert. Sie suchten nach Personen, die nicht einreisen dürfen.
In Mescherin kontrollierten die Bundespolizisten in einer Stunde mehr als 20 Fahrzeuge.
In Mescherin kontrollierten die Bundespolizisten in einer Stunde mehr als 20 Fahrzeuge. Horst Skoupy
Vor allem aus Polen einreisende Fahrzeuge wurden in Mescherin aus dem Verkehr geholt.
Vor allem aus Polen einreisende Fahrzeuge wurden in Mescherin aus dem Verkehr geholt. Horst Skoupy
Diese Familie aus Polen kennt bereits die Kontrollen der Polizei im deutschen Binnenland.
Diese Familie aus Polen kennt bereits die Kontrollen der Polizei im deutschen Binnenland. Horst Skoupy
Polizeihauptmeister Sven Bose kann mit den Geräten in einem mobilen Fahndungskoffer Abfragen zu den kontrollierten Person
Polizeihauptmeister Sven Bose kann mit den Geräten in einem mobilen Fahndungskoffer Abfragen zu den kontrollierten Personen vor Ort durchführen. Horst Skoupy
Mit einem Transporthubschrauber wurden die Bundespolizisten von einem Einsatzort zum anderen gebracht.
Mit einem Transporthubschrauber wurden die Bundespolizisten von einem Einsatzort zum anderen gebracht. Horst Skoupy
Falls es kritisch werden sollte, sind die Einsatzkräfte der Polizei auch mit Maschinenpistolen ausgerüstet.
Falls es kritisch werden sollte, sind die Einsatzkräfte der Polizei auch mit Maschinenpistolen ausgerüstet. Horst Skoupy
Mescherin.

„Ausweis und Fahrzeugpapiere, bitte”, hieß es am Mittwoch für viele Autofahrer, die aus Polen in die Uckermark eingereist waren. Sie waren in die Kontrolle der Bundespolizei geraten. „Wir intensivieren Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen an der deutsch-polnischen Binnengrenze”, erklärte Polizeihauptkommissar Kai Ruddies, der für Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte im vergangenen Monat angekündigt, solche Kontrollen mit dem Ziel vorzunehmen, Personen bereits an der Grenze zurückzuweisen, gegen die eine Wiedereinreisesperre besteht.

[Video]

Drei Kontrollstellen

Hubschraubersprungfahndung nennt sich der Einsatz, der an einem Tag gleich an mehreren Kontrollstellen durchgeführt wurde, so Kai Ruddies. Mit einem Transporthubschrauber der Bundespolizei wurden am Mittwoch acht Beamte der Beweissicherungs- und Festnahme-Hundertschaft aus Blumberg zunächst nach Mescherin gebracht, wo sie gemeinsam mit Kollegen vor Ort die erste Kontrollstelle einrichteten. Im Verlaufe des Tages erfolgten weitere Kontrollen in Rosow und Hohenwutzen, die bis zum Nachmittag andauern sollten.

Erste Erfolge

Die Maßnahmen zeigten erste Erfolge. Seit Beginn am 10. November erzielten nach Informationen von Kai Ruddies die Beamten entlang der deutsch-polnischen Grenze im gesamten Land Brandenburg 285 Fahndungstreffer und stellten in 89 Fällen Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht fest. Bei sechs Personen lag eine Wiedereinreisesperre vor, drei wurden an der Grenze zurückgewiesen, 13, die sich schon auf deutschem Territorium befanden, abgeschoben.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Mescherin

zur Homepage