Nach Beleidigungen und Drohungen nahmen Polizeibeamte einen 38-Jährigen in Gewahrsam. (Symbolbild)
Nach Beleidigungen und Drohungen nahmen Polizeibeamte einen 38-Jährigen in Gewahrsam. (Symbolbild) Boris Roessler
Großer Lärm

Polizisten in Templin bedroht und beleidigt

Am Donnerstag gab es einen Polizeieinsatz in Templin. Ein 38-jähriger Mann verlor dann völlig die Kontrolle über sich.
Templin

Am Donnerstagabend sind Polizisten in die Templiner Bahnhofsstraße gerufen worden. Dort hatte eine 22-Jährige ruhestörenden Lärm verbreitet. Ein 38 Jahre alter Mann, der einen Atemalkoholgehalt von 1,86 Promille aufwies und sich über die Maßnahmen der Uniformierten mokierte, erhielt einen Platzverweis.

+++ Nach Schlägerei in Prenzlau in Polizeigewahrsam +++

Das hielt den Mann allerdings nicht davon ab, die Polizisten zu bedrohen und zu beschimpfen. Daraufhin fand er sich in Gewahrsam wieder.

Lesen Sie auch: Sohn von verletztem Autofahrer rastet nach Unfall aus

Auch die Frau begann dann damit, die Polizisten zu beleidigen und in deren Richtung zu spucken. Es laufen mehrere Anzeigen.

zur Homepage