KAMPAGNE

Prenzlau holt ersten Preis bei IHK-Cityoffensive

Die Stadt Prenzlau hat bei der IHK Ostbrandenburg erneut abgeräumt. Mit der Kampagne „Stadtleben” gab's einen ersten Preis und ordentlich Geld.
Erster Preis für Prenzlau: Die IHK Ostbrandenburg zeichnete die Stadt für die Kampagne „Stadtleben” aus.
Erster Preis für Prenzlau: Die IHK Ostbrandenburg zeichnete die Stadt für die Kampagne „Stadtleben” aus. privat
Prenzlau.

Bei der Cityoffensive ist die Kreisstadt der Uckermark gut bekannt. Schon in der Vergangenheit hatte Prenzlau mehrmals abgeräumt, zuletzt mit dem Konzept zum Winterzauber. In diesem Jahr gab es sogar den ersten Preis in der Kategorie „Kampagne”: Ideengeberin und Citymanagerin Susanne Ramm konnte sich über ein Preisgeld von 18000 Euro für das Konzept „Stadtleben” freuen.

Geplant ist laut Ramm eine umfangreiche Kampagne, die sich vor allem an die jüngere Generation wendet. Dreh- und Angelpunkt ist dabei der Online-Auftritt „Prenzlau-City”, mit dem die Stadt bei Facebook, Instagram und Snapchat vertreten ist. Künftig soll dort noch mehr passieren, außerdem ist ein Youtube-Kanal geplant. Über die digitalen Medien sollen besonders Menschen im Alter von 14 bis 35 Jahren für die Kreisstadt begeistert werden.

Betriebe sollen sich auf diesem Weg vorstellen können, angedacht sind auch Besuche von bekannten Bloggern. So soll online möglichst viel von dem gezeigt werden, was in der Stadt passiert.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage