Betreiberwechsel
Prenzlau lockt mit Seebad-Burgern ans Wasser

Thomas Winkler will im Seebad einen guten Imbiss anbieten, darunter den Seebad-Burger.
Thomas Winkler will im Seebad einen guten Imbiss anbieten, darunter den Seebad-Burger.
Kai Horstmann

Noch sind es ein paar Wochen, bis die Badesaison beginnt. Aber für den Imbiss im Seebad hat die Kreisstadt schon einen neuen Betreiber.

Auf den Musiker Bernward Büker als Betreiber des Imbiss' im Prenzlauer Seebad folgt jetzt der Gastronom Thomas Winkler, der bereits die Gaststätte „Anglerheim“ betreibt. Um die wirtschaftliche Lage für den Betreiber zu verbessern, bekommt der Imbiss des Seebades eine Außenterrasse. So können auch Gäste kommen, die kein Eintrittsgeld fürs Seebad bezahlen wollen.

Frische im Blick

Die Fleisch- und Wurstwaren für den Imbiss werden künftig von der Gramzower Landgut GmbH geliefert. Möglichst alle Produkte sollen aus der Region kommen. Fertige Lebensmittel sollen nicht verwendet werden, alles soll frisch zubereitet werden.

Angebote für Neugierige

Wer schon mal das neue Angebot im Seebad-Imbiss kennenlernen möchte, der hat am 28. April beim Blaueierschwimmen die Möglichkeit dazu. Offiziell werden das Seebad und somit auch der Imbiss erst am 15. Mai eröffnet, die Saison soll dann am 15. September enden.