CORONA-KRISE

Prenzlau verstärkt Ordnungsamt

Die Kontaktsperre im Zuge der Pandemie fordert die Ordnungsbehörden. Die Kreisstadt der Uckermark hat darauf reagiert.
Im Zuge der Kontaktsperre ist das Prenzlauer Ordnungsamt mit mehr Mitarbeitern im Einsatz. (Symbolbild)
Im Zuge der Kontaktsperre ist das Prenzlauer Ordnungsamt mit mehr Mitarbeitern im Einsatz. (Symbolbild) Ronny Hartmann
Prenzlau.

Im Zuge der Corona-Krise und der deshalb geltenden Kontaktsperre hat die Stadt Prenzlau seit Wochenbeginn das Personal beim Ordnungsamt verstärkt. Freiwillige Mitarbeiter aus anderen Bereichen der Stadtverwaltung und der Kitas arbeiteten jetzt ebenfalls fürs Ordnungsamt, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit.

Ansprechpartner für Bürger

Die Mitarbeiter kontrollierten zu einen die Einhaltung der aktuell geltenden Regelungen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens, zum anderen dienten sie den Bürgern auch als Ansprechpartner. Viele Prenzlauer seien derzeit teilweise verunsichert und hätten Fragen, was aktuell erlaubt sei und was nicht.

Regelungen der Kontaktsperre

Dr. Andreas Heinrich, Zweiter Beigeordneter von Prenzlau, wies noch einmal darauf hin, es gebe grundsätzlich das Gebot für die Menschen, sich zu Hause aufzuhalten. Gestattet seien nur Wege von und zur Arbeit, Besorgungen von Medikamenten oder Lebensmitteln, Spaziergänge oder Sportaktivitäten. „Natürlich kann man beim Spaziergang oder der Joggingrunde auch mal eine kurze Pause auf einer Bank einlegen", fügte Dr. Heinrich hinzu. „Aber die Betonung liegt auf dem Wort ‚kurz‘."

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau

zur Homepage