Im noch nicht von der Stadtverordnetenversammlung verabschiedeten Haushalt ist auch die Anschaffung eines neuen Blitzerwagens
Im noch nicht von der Stadtverordnetenversammlung verabschiedeten Haushalt ist auch die Anschaffung eines neuen Blitzerwagens enthalten. Dieser soll für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Carsten Rehder
Verkehrssicherheit

Prenzlau will neuen Blitzer anschaffen

Für viele Autofahrer sind Geschwindigkeitskontrollen ein Ärgernis. Doch aus der Perspektive von Kindern sieht die Sache anders aus.
Prenzlau

Immer wieder beklagen sich Bürger über zu schnell fahrende Autos in den Prenzlauer Ortsteilen oder auch in der Kernstadt. Auch werden immer wieder Raser vor Schulen oder Kindertagesstätten bemängelt. Vor diesem Hintergrund plant die Stadt Prenzlau die Anschaffung einer mobilen Geschwindigkeitsmessanlage. Diese soll für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

Lesen Sie auch: Braucht Templin einen eigenen Blitzer?

„Im Moment haben wir in Prenzlau keine funktionierende Geschwindigkeitsmessanlage in der Stadtverwaltung“, schilderte Kämmerer Marek Wöller-Beetz (CDU) bei der Vorstellung des Entwurfs für den Haushaltsplan in den Fachausschüssen. Deshalb sei entschieden worden, eine neue anzuschaffen. „Die letzte Anlage ist in die Jahre gekommen“, betonte Wöller-Beetz. Vor allem entspreche sie nicht mehr den derzeitig geltenden Vorschriften.

+++ Polizei zieht in Prenzlau Raser raus (Video) +++

„Dazu müssen wir auch ein neues Fahrzeug organisieren, weil die Anlage darin fest verbaut ist“, erläuterte der Kämmerer den Vorschlag. Veranschlagt sind dafür 120.000 Euro. Laut Stadtverwaltung soll sich die Investition nach etwa zwei bis drei Jahren amortisieren. Der Blitzer soll vor allem 30er Zonen vor Kindertagesstätten, Schulen und Krankenhäusern zur Erhöhung der Verkehrssicherheit durch die Disziplinierung der Autofahrer zum Einsatz kommen. Ob ein neues Fahrzug mit Geschwindigkeitsmessanlage in Prenzlau angeschafft wird, entscheidet sich in der Stadtverordnetenversammlung.

zur Homepage