FEUERWEHREINSATZ

Prenzlauer beunruhigt durch verdächtigen Rauch

Sirenen in der Prenzlauer Innenstadt verheißen Montagnachmittag nichts Gutes. Rettungskräfte eilen in die Vincentstraße.
Heiko Schulze Heiko Schulze
Die Feuerwehr rückte Montagnachmittag aus dem Depot in der Prenzlauer Grabowstraße aus.
Die Feuerwehr rückte Montagnachmittag aus dem Depot in der Prenzlauer Grabowstraße aus. Heiko Schulze
Prenzlau.

Rauchwolken versetzten Anwohner in der Prenzlauer Vincentstraße Montagnachmittag in helle Aufregung. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Prenzlau, Polizei und Rettungssanitäter eilten vor Ort.

Notöffnung der Wohnungstür

Aus der Wohnung, aus der Rauch drang, gab es auf energisches Klingeln und Klopfen kein Lebenszeichen, so dass das Türschloss gewaltsam geöffnet werden musste, schilderte der Prenzlauer Stadtbrandmeister Sven Wolf.

Kochtopf schmorte unbeaufsichtigt

In der Wohnung fanden die Kameraden zwar keine Personen vor, aber einen angebrannten Kochtopf, der auf dem eingeschalteten Herd schmorte. Die Einsatzkräfte konnten Entwarnung geben, schalteten den Herd aus, entfernten den Kochtopf und bauten ein neues Türschloss ein und übergaben den Schlüssel der Polizei.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage