TIERRETTUNG

Prenzlauer Paar befreit Igel aus Zaun

Annika Dummann und ihr Freund schauten nicht weg, als sie die Notlage eines Tieres bemerkten. In Gneisenau verhinderten sie den sicheren Tod des Kleinen.
Dieses Pärchen hat einen Igel gerettet.
Dieses Pärchen hat einen Igel gerettet. privat
Annika Dummann ist stolz, dass Freund Mathias sofort half.
Annika Dummann ist stolz, dass Freund Mathias sofort half. privat
Der Kleine nach der Rettungsaktion – total erschöpft.
Der Kleine nach der Rettungsaktion – total erschöpft. privat
Gneisenau.

Von wegen, jeder denkt nur an sich selbst. Dieses Beispiel einer Tierrettung zeigt, dass nicht nur Mitmenschlichkeit, sondern auch Tierliebe weiterhin groß geschrieben werden. Die Protagonisten der kleinen Geschichte sind Annika Dummann und ihr Partner. Die 28-Jährige war mit ihrem Lebensgefährten kürzlich zu Besuch bei ihren Eltern in Gneisenau, einem Dörfchen in der schönen Gemeinde Uckerland.

Am Abend machte das Pärchen einen ausgedehnten Spaziergang. Dabei entdeckten die zwei einen Igel, der in einem Zaun gefangen fest hing. Weil sich der kleine Kerl ganz offensichtlich nicht allein aus seiner misslichen Lage befreien konnte, entschieden die Prenzlauer spontan, zu helfen.

Handschuh geborgt

„Ich überlegte fieberhaft, was wir tun könnten“, erinnert sich Annika Dummann im Gespräch mit dem Uckermark Kurier zurück. Zum Glück trat in diesem Moment zufällig eine nette Frau vor ihre Haustür und schaltete sich in die Rettungsaktion mit ein. „Sie gab uns einen Handschuh. Denn ohne den hätte man den Igel nicht anfassen können. Dann packte ihn mein Freund Mathias vorsichtig an und zog ihn raus.“ Obwohl sich das Stacheltier zunächst stur stellte und wehrte, wie unsere Leserin lachend erzählt, gelang es schnell, den Unglücksraben aus dem Zaungeflecht zu befreien. „Wir legten ihn in ein mit Blättern bedecktes Gebüsch und konnten zusehen, wie er sich sichtlich schnell erholte.“ Später gingen die zweibeinigen Retter nochmal zum Schauplatz des Geschehens, doch da war das Tierchen schon weg. „Am liebsten hätte ich ihn ja mit nach Hause genommen, aber leider gehört ein Igel nicht dorthin, sondern in die Natur“, ließ die junge Frau abschließend wissen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gneisenau

Kommende Events in Gneisenau (Anzeige)

zur Homepage