EILENTSCHEIDUNG

Prenzlauer Seebad erneut geschlossen

Die Stadt Prenzlau musste am Sonntag eine schwierige Entscheidung treffen. Diese fällt ausgerechnet in die Ferienzeit.
Heiko Schulze Heiko Schulze
Am Montag, 22. Juli, bleibt das Seebad dicht.
Am Montag, 22. Juli, bleibt das Seebad dicht. UKK-Archiv
Prenzlau.

Am Montag, dem 22. Juli, bleibt das Prenzlauer Seebad aus organisatorischen Gründen geschlossen. Das erfuhr der Uckermark Kurier Sonntagabend von Alexandra Martinot, Pressesprecherin der Stadt Prenzlau.

Krankheitsbedingte Gründe

Erneut sollen krankheitsbedingte Gründe verantwortlich sein. Die beliebte Einrichtung am Unteruckersee war bereits vor wenigen Tagen kurzfristig geschlossen worden, der Uckermark Kurier berichtete darüber.

Ab Dienstag eingeschränkt

Ab Dienstag, dem 23. Juli, sollen die vorübergehenden Öffnungszeiten von 13 Uhr bis 19 Uhr gelten, hofft Martinot auf eine schnelle Lösung. Sobald die krankheitsbedingte Einschränkungen der Öffnungszeiten wieder aufgehoben werden können, soll das Seebad an der Uckerpromenade wieder wie gewohnt von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet haben.

zur Homepage

Kommentare (1)

Warum muss man unbedingt ins Seebad gehen, wegen der Bratwurst und dem Eis nach dem baden ? Früher gab's auch nicht überall Rettungsschwimmer etc. .
Picknickkorb und Decke fertig , hier gibt's so viele Seen .
Und da kostet es kein Geld. Komischer Weise fällt das den Herrn und Damen der Stadt und von den
Kreisverwaltungen immer erst auf ( Bootsanleger Uckersee) wenn die Saison bereits läuft.
Auch gegen solche Missstände wurde 1989 die Wende von den Menschen gefordert. Damals war wirklich kein Geld vorhanden, und heute?