WETTKAMPF

Prenzlauer Segler richten die "Uckermark Open" aus

Die Prenzlauer können am Wochenende spannende Wettkämpfe auf dem Uckersee mitverfolgen. 55  Bootsbesatzungen kämpfen um Medaillen und Pokale.
Der Kinder- und Jugendbereich ist stark gewachsen in den letzten Monaten. Der Verein muss nicht mehr über Nachwuchsproble
Der Kinder- und Jugendbereich ist stark gewachsen in den letzten Monaten. Der Verein muss nicht mehr über Nachwuchsprobleme klagen. Hinten: Vizechef Jörg Vallentin. Claudia Marsal
Prenzlau.

Noch 24 Stunden, dann wird es wieder eng auf dem Gelände des Prenzlauer Segelclubs Rot-Weiß. 55 Bootsbesatzungen haben sich für die nächste große Meisterschaft am Uckersee angesagt. Die meisten Teilnehmer reisen schon am Freitag an und übernachten hier beziehungsweise bei benachbarten Vereinen in Zelten oder Wohnmobilen. Die „Uckermark-Open“ werden bereits zum 15. Mal in Regie des Kreisstädter ausgetragen und erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit, vor allem bei Seglern aus den neuen Bundesländern, bestätigt Vorstandsmitglied Jörg Vallentin. Die Starter vertreten sowohl den hohen Norden als auch Sachsen und Thüringen.

Starker Nachwuchs

Ihn freut besonders, dass 2019 die Kinder- und Jugendklasse so stark gemeldet ist. Nur 26 Boote werden von Erwachsenen gesteuert. Beim Rest gehen die Junioren an den Start. „Das ist toll“, sagt Vallentin. Zeige es doch, dass der Segelsport zunehmend weniger Nachwuchsprobleme habe. In Prenzlau sind von den circa 80 Mitgliedern mehr als 20 jung und jünger.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau

zur Homepage