ANWOHNER STINKIG

Prenzlauer Wohngebiet übers Wochenende zugemüllt

Alles andere als einen schönen Anblick: Müll türmt sich im Prenzlauer Wohngebiet Georg-Dreke-Ring. Das ärgert nicht nur Anwohner. Es besteht Gefahr für Kinder.
Nicht nur Anwohner Frank Reiß ist stinkig.
Nicht nur Anwohner Frank Reiß ist stinkig. Heiko Schulze
Der Sperrmüllhaufen im Prenzlauer Wohngebiet Georg-Dreke-Ring soll bereits seit Wochen stehen.
Der Sperrmüllhaufen im Prenzlauer Wohngebiet Georg-Dreke-Ring soll bereits seit Wochen stehen. Heiko Schulze
Müll im Wohngebiet: Auf der Straßenseite gegenüber wurden mehrere blaue Mülltüten aufgerissen und de
Müll im Wohngebiet: Auf der Straßenseite gegenüber wurden mehrere blaue Mülltüten aufgerissen und deren Inhalt durchwühlt. Heiko Schulze
Auch die Altkleidercontainer drohen überzulaufen. Wer möchte solch einen Anblick vor seiner Haustüre haben?
Auch die Altkleidercontainer drohen überzulaufen. Wer möchte solch einen Anblick vor seiner Haustüre haben? Heiko Schulze
Prenzlau ·

Schön ist anders: Über das Wochenende müssen Anwohner und Besuche im Prenzlauer Wohngebiet Georg-Dreke-Ring einen schlimmen Anblick ertragen. Das Gebiet um die 30er Hausnummern ist gleich an zwei Stellen regelrecht zugemüllt. Auf dem eigentlich grünen Hang vor dem Mehrfamilienhaus soll sich bereits seit mehreren Wochen Sperrmüll türmen. „Die UDG will dieses nicht abfahren, solange der Verursacher die Gegenstände nicht direkt an der Straßenkante gegenüber abstellt“, will Anwohner Frank Reiß in Erfahrung gebracht haben.

Säcke aufgerissen

Seit einer Woche haben sich mehrere prall gefüllte Müllsäcke dazu gesellt, die allerdings am Altkleidercontainer auf der gegenüber liegenden Straßenseite abgestellt wurden. Doch in der Nacht zu Sonnabend wurden diese von Unbekannten – offenbar auf der Suche nach etwas Verwertbaren – aufgeschlitzt und durchwühlt. Frank Reiß hatte am Sonnabend weder Vermieter noch Ordnungsamt erreichen können, so dass er sich mit dem Rad zum Prenzlauer Medienturm, in dem die Redaktion des Uckermark Kurier ihren Sitz hat, aufmachte und um Hilfe bat.

Ungeziefer befürchtet

Vor Ort traf der Reporter auf mehrere Anwohner, die ebenfalls nur den Kopf schüttelten. Dabei sei ihr Wohngebiet viel schöner als ihr Ruf, auch wenn solche Vorfälle ein anderes Bild vermitteln würden. Zugleich äußerten sie Befürchtungen, dass dieser Unrat Ungeziefer anlocken könnt: „Da sind auch Spielsachen darunter. Hoffentlich geht da kein Kind ran.“

Dabei sind erhebliche Investitionen geplant, um dieses Prenzlauer Wohngebiet attraktv zu entwickeln. 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage