CORONAINFEKTION

Quarantänepflicht für Templiner Waldhof endet

Nach mehreren Corona-Fällen in der Einrichtung hatte der Landkreis eine Allgemeinverfügung erlassen. Die läuft jetzt aus.
Am 21. November endet die Ausnahmeverfügung für den Waldhof Templin, die Uckermark-Landrätin Karina Dörk n
Am 21. November endet die Ausnahmeverfügung für den Waldhof Templin, die Uckermark-Landrätin Karina Dörk nach der Feststellung von mehreren Corona-Fällen erlassen hatte. Michaela Kumkar
Templin.

Eine gute Nachricht gibt es für die Bewohner und Mitarbeiter des Waldhofes sowie für Schüler und Pädagogen der Waldhofschule Templin. Die Allgemeinverfügung einer häuslichen Quarantäne, die Uckermark-Landrätin Karina Dörk (CDU) nach der Feststellung von mehreren Corona-Fällen an der Einrichtung am 6. November erlassen hatte, endet am 21. November. Das teilte Pressesprecherin Ramona Fischer am Donnerstagnachmittag mit. Für alle Personengruppen in den verschiedenen Bereichen des Waldhofes, die in der Allgemeinverfügung benannt worden waren, wird damit die angeordnete Quarantäne ab diesem Tag aufgehoben, hieß es.

Ausnahmen festgelegt

Die Pressesprecherin wies allerdings auf Ausnahmen hin, die beachtet werden müssen. „Für Personen, die innerhalb der angeordneten Quarantänezeit Erkrankungssymptome wie Husten, Schnupfen, Fieber, Kurzatmigkeit, Muskel-, Gelenk-, Kopf- oder Halsschmerzen entwickelt haben, verlängert sich die Quarantäne um weitere 14 Tage“, stellte sie klar. Die Fortsetzung der Quarantäne beginne dabei an dem Tag, an dem die Symptome aufgetreten sind. „Hat also zum Beispiel jemand am 18.  November Symptome an sich festgestellt, verlängert sich die Quarantäne bis zum 1. Dezember.“

48 Stunden symptomfrei

Und noch etwas sei wichtig. „Die Anordnung endet im Übrigen auch nur dann, wenn 48 Stunden vor Ablauf der Quarantänezeit Symptomfreiheit besteht.“ Ist das nicht der Fall, verlängere sich die Quarantäne bis zu dem Zeitpunkt, an dem diese Zwei-Tage-Frist erreicht werde. In Bezug auf das vorgenannte Beispiel bedeutet das für den Betroffenen, dass seine Quarantäne nur dann am 1. Dezember endet, wenn bis 30. November keine Erkrankungssymptome mehr aufgetreten sind.

Schutzauflagen gelten weiter

Wie wichtig diese Regelungen sind, sollte sich am Donnerstagnachmittag zeigen. Da war der Landkreis über weitere vier neue Fälle bei Bewohnern von Einrichtungen des Waldhofes informiert worden. Mit Stand vom Donnerstag 17 Uhr war damit bei 17 Bewohnern, 26 Mitarbeitern und zwei Schülern eine Infektion mit dem Corona-Virus nachgewiesen worden Ramona Fischer wies darauf hin, dass die vom Gesundheitsamt des Landkreises Uckermark geforderten hohen Schutzauflagen für Bewohner und Beschäftigte aller Einrichtungen des Waldhofes über die Allgemeinverfügung hinaus unverändert weiter gelten würden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

Kommende Events in Templin (Anzeige)

zur Homepage