CORONAVIRUS

Raffinerie Schwedt spendet 1000 Liter Desinfektionsmittel

Der Bedarf an Desinfektionsmitteln ist in vielen Pflegeeinrichtungen riesig. Jetzt gibt es Unterstützung aus der PCK Raffinerie GmbH in Schwedt.
Ein Mitarbeiter eines regionalen Pflegedienstes sowie die PCK-Ausbilder Matthias Kandula und Paul Scherf bei der Übergabe
Ein Mitarbeiter eines regionalen Pflegedienstes sowie die PCK-Ausbilder Matthias Kandula und Paul Scherf bei der Übergabe von dringend benötigten Desinfektionsmitteln. PCK Schwedt
Schwedt.

Die PCK Raffinerie GmbH spendet gemeinsam mit ihren Gesellschaftern Rosneft, Shell und Eni 1000 Liter Handdesinfektionsmittel. Empfänger sind ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen in der Uckermark sowie Einsatzkräfte und Lebensmitteleinzelhändler.

Dringenden Bedarf angemeldet

Das Desinfektionsmittel wird in 10- beziehungsweise 20-Liter-Behältern an Einrichtungen übergeben, die einen dringenden Bedarf an den Landkreis gemeldet haben. Damit wird sichergestellt, dass es genau dort ankommt, wo es am meisten gebraucht wird . Die Verteilung wird von PCK koordiniert.

Spende der PCK-Gesellschafter

Auf Initiative von Rosneft Deutschland werden die finanziellen Mittel für die Spende von den PCK-Gesellschaftern bereitgestellt.

Die Gesamtmenge wird innerhalb der nächsten Tage an die über 60 Einrichtungen verteilt. „PCK und ihren Gesellschaftern ist es wichtig, auch in schwierigen Zeiten gesellschaftliche Verantwortung vor Ort wahrzunehmen und schnell und unbürokratisch zu helfen“, so PCK-Geschäftsführer Wulf Spitzley. vf

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwedt

Kommende Events in Schwedt (Anzeige)

zur Homepage