Verbrauchermesse

Reitunternehmen wirbt für Lychen

Die Pferde von Familie Rensch sind ein Hingucker auf der Grünen Woche in Berlin. Nicht zum ersten Mal.
Michaela Kumkar Michaela Kumkar
Zu den Vorführungen während der Grünen Woche gehören auch solche Schaubilder.
Zu den Vorführungen während der Grünen Woche gehören auch solche Schaubilder. Privat
0
SMS
Lychen.

Die Grüne Woche ist ein fester Termin für das Reit- und Fahrtouristikunternehmen Rensch aus Lychen. Seit 2006 nehmen die Uckermärker daran teil und werben auch 2019 in der Tierhalle für sich. Diesmal mit zwei ihrer Mulis. Die Tiere werden noch bis zum kommenden Sonntag an der Kutsche und unter dem Packsattel vorgestellt, so Juliane Rensch, die im elterlichen Betrieb mitarbeitet.

Interesse für Tourismusregion wecken

Darüber hinaus nutze man den Messeauftritt, um die Werbetrommel für die Flößerstadt zu rühren, teilte ihr Vater, Achim Rensch, mit. Dazu habe man das Gastgeberverzeichnis Templin-Lychen mitgenommen. Augenscheinlich sei das Interesse an der Tourismusregion groß. Bislang habe man schon viele dieser Broschüren an Besucher verteilt.

Mulis sind ein Besuchermagnet

Nach wie vor wecken seine Mulis das Interesse von Gästen der Grünen Woche, sagte Achim Rensch. Auch wenn sich nicht konkret beziffern lasse, wie viele Touristen auf diese Art und Weise auf das Reit- und Fahrtouristikunternehmen in Lychen aufmerksam werden: Der Aufwand, mit Tieren in Berlin präsent zu sein, lohne sich. Der Betrieb biete auch Kinderreitferien an und Berlin sei Haupteinzugsgebiet dafür.