NACH KELLYS-KONZERT

Riesenkeiler erwischt Auto von Prenzlaus City-Managerin

Sie war auf dem Rückweg vom Kelly-Family-Konzert in Neubrandenburg - als plötzlich ein riesiger Keiler vor ihrem Auto auftauchte.
Das geschätzt 110 Kilo schwere Exemplar überlebte den Zusammenstoß mit dem Skoda der Prenzlauer Citymanagerin
Das geschätzt 110 Kilo schwere Exemplar überlebte den Zusammenstoß mit dem Skoda der Prenzlauer Citymanagerin nicht. Sie selbst blieb wie ihre Beifahrerin glücklicherweise unverletzt. privat
Susanne Ramm ist als Mensch der Öffentlichkeit vielen bekannt.
Susanne Ramm ist als Mensch der Öffentlichkeit vielen bekannt. privat
Das Auto trug etliche Beulen und Schrammen davon.
Das Auto trug etliche Beulen und Schrammen davon. privat
Den Knall der Airbags hat Susanne Ramm immer noch im Ohr.
Den Knall der Airbags hat Susanne Ramm immer noch im Ohr. Claudia Marsal
Prenzlau.

In den letzten Tagen hat Susanne Ramm die Unfallnacht immer und immer wieder in Gedanken durchgespielt: Die fröhliche Heimfahrt vom Konzert der Kelly Family in Neubrandenburg. Die gute Stimmung in ihrem Skoda Scout. Die Scherze mit ihrer schwangeren Schwester auf dem Beifahrersitz. Und dann die Schrecksekunde, als plötzlich kurz vor Schönermark ein riesiger Keiler auf der Fahrbahn stand... „In so einem Moment schießt einem ja alles Mögliche durch den Kopf”, erinnert sich die 39-Jährige im Gespräch mit dem Uckermark Kurier zurück.

Sie habe glücklicherweise das einzig Richtige getan und das Lenkrad nicht verrissen. „Bremse durchtreten und draufhalten – das hat mir damals mein Fahrlehrer immer gesagt”, setzt die zweifache Mutter nachdenklich hinzu.

Lob der Polizei

Die an den Unfallort gerufenen Polizisten hätten ihr später bestätigt, dass ihre Reaktion vorbildlich war, ergänzt Susanne Ramm. „So muss ein Auto nach einem Wildunfall stehen” – diese Aussage der Beamten war mehr als ein Lob. Diese Tatsache hatte den Insassen des Wagens in dieser Nacht vielmehr das Leben gerettet. Das geschätzt 110 Kilo schwere Wildschwein überlebte den Crash auf der Landstraße nicht. Es hauchte in der Nacht zu Sonntag kurz nach 23 Uhr sein Leben aus, nachdem es frontal an den Pkw geknallt, einen Leitpfosten zerteilt und gegen einen Baum geprallt war. „Dieser dicke Stamm hätte auch unsere Todesstätte sein können”, ist sich die City-Managerin von Prenzlau der Brisanz des Augenblicks bewusst.

Ins Krankenhaus

Doch das Schicksal hatte ein Einsehen mit den beiden jungen Frauen. Sie wurden vom Rettungsdienst zwar zur Kontrolle mit ins Krankenhaus genommen, konnten die Klinik aber Stunden später wieder verlassen. „Mir war am allerwichtigsten, dass meine Schwester und ihr ungeborenes Kind keinen Schaden genommen hatten”, betont die Kreisstädterin. Nicht auszudenken, was alles hätte passieren können in dieser Nacht, als die Mutter der beiden nichtsahnend in Wilhelmshof auf die Rückkehr ihrer Mädels gewartet hatte.

„Unser Glück war neben meinem besonnenen Verhalten hinterm Lenkrad vermutlich auch das Auslösen der Airbags. Ich habe so etwas noch nie miterlebt. Das war schon spektakulär, der Knall echt ohrenbetäubend”, beschreibt Susanne Ramm diesen Moment. „Danach kann man für einen Moment gar nicht klar denken und das Autoinnere sieht aus, als ob es gebrannt hat”, bilanziert die Prenzlauerin.

Nicht Lenkrad verreißen

Susanne Ramm stimmte nach dem Unfall nur deshalb einem Interview zu, „weil ich andere für das Thema Wildunfälle sensibilisieren möchte. Es kann einem zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Tier vors Auto laufen. Darauf muss man vorbereitet sein. Sowohl mit angemessener Geschwindigkeit als auch mit Verhaltensmustern, die man sich verinnerlicht hat. Das Verreißen des Lenkrads kann todbringend sein”, mahnt die Rathausmitarbeiterin. Sie dankt an dieser Stelle nochmals allen Helfern, die so schnell vor Ort waren und wünscht allen Kraftfahrern, dass sie in ähnlichen Situationen genauso viel Glück haben. Die Statistik sagt, dass sich in Deutschland pro Jahr bei Wildunfällen zwischen 2000 und 3000 Menschen verletzen, davon ein Drittel schwer. Und bis zu 20 Menschen kommen dabei jährlich sogar um.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau

zur Homepage