Das 2020 eingeweihte, neue Gerätehaus wurde mit einem Wandbild verziert. Es zieht alle Blicke auf sich.
Das 2020 eingeweihte, neue Gerätehaus wurde mit einem Wandbild verziert. Es zieht alle Blicke auf sich. Claudia Marsal
Fassadenmalerei

Riesiger Schutzpatron wacht über Feuerwehrleute

Ein Bildnis des heiligen Florian ziert das Gerätehaus in Eickstedt. Gibt es noch anderswo so hübsche Fassadenmalereien, möchte der Uckermark Kurier wissen.
Potzlow

Dass die freiwillige Feuerwehr von Eickstedt so ein hübsches Bild auf der Fassade ihres neuen Gebäudes hat, ist einem jungen Uckermärker zu verdanken. Der Künstler aus der Gemeinde Oberuckersee, der nicht namentlich genannt werden möchte, hat den Schutzpatron für die Kameraden auf die Wand des neuen Hauses gesprüht.

Mit Schablone gesprüht

Die Schrift entstand vor mehr als einem Jahr mit einer Schablone, die eigens dafür angefertigt worden war, verriet der dem Uckermark Kurier. Florian gilt schon seit langer Zeit als Glücksbringer der Feuerwehr; daher auch die weit verbreitete Bezeichnung Florianjünger oder Floriansjünger für Kameraden. Er wird seit jeher angerufen gegen Feuer- und Brandgefahren, Kämpfe, Stürme, Unfruchtbarkeit der Felder und große Dürren. Dargestellt wird Florian meistens als römischer Legionär mit Fahne, Wasserkübel, manchmal sogar mit einem Mühlstein am Hals.

Lesen Sie auch: Neues Haus sichert Feuerwehr Eickstedt

Nicht schlecht, oder? Was sagen andere Wehren zu dem tollen Wandbild? Wir würden gern wissen, wer noch so eine pfiffige Fassadenmalerei hat.

Telefon: 03984 864712

zur Homepage