Glücklicher Ausgang

Rüde „Hannibal“ wieder bei Frauchen in Zernikow

Seit Dienstagmorgen fehlte von Old English Bulldogge „Hannibal” jede Spur. Doch jetzt gibt es eine Wende, die seine Besitzerin jubeln lässt.
Natalie Meinert Natalie Meinert
Der Bulldog-Rüde Hannibal ist wieder bei seinem Frauchen.
Der Bulldog-Rüde Hannibal ist wieder bei seinem Frauchen. privat
0
SMS
Hetzdorf.

Verzweifelt suchte eine Hundebesitzerin ihren Old English Bulldog-Rüden. Seit Dienstagmorgen wurde Hannibal vermisst. Er war über Nacht bei ihren Eltern in Hetzdorf (Gneisenau) in der Gemeinde Uckerland untergebracht. Der Rüde hatte sich durch den Draht gebissen, wie Spuren am Zwinger eindeutig aufzeigen. „Er hatte anscheinend Angst vor dem Gewitter“, berichtet die verzweifelte Besitzerin aus Zernikow. Sie machte sich große Sorgen um ihren grau-weißen Liebling und bat den Uckermark Kurier um Hilfe.

in Hornshagen entdeckt

Über die Online-Seiten des Uckermark Kurier und die Facebookseite „Wir sind Uckermärker“ unterstützte die Redaktion der Heimatzeitung die Suche nach Hannibal. Nun die Erleichterung: Eine Frau hatte das Tier in Hornshagen entdeckt und das Tierheim verständigt. Dieses konnte der überglücklichen Halterin ihren Hannibal wieder unversehrt übergeben.