CORONA-KRISE

Schaden für Uckermärker Tourismus immens

Viele Menschen im Nordosten Brandenburgs leben vom Tourismus. Von heute auf morgen stehen sie vor schweren Existenznöten.
Der Frühling sollte zahlreiche Gäste in die Uckermark locken. Die Corona-Pandemie macht dem Ganzen einen Strich durc
Der Frühling sollte zahlreiche Gäste in die Uckermark locken. Die Corona-Pandemie macht dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Patrick Pleul
Uckermark.

Die Corona-Krise legt den Tourismus in der Uckermark auf unbestimmte Zeit komplett lahm. Personen dürfen nicht mehr zu „touristischen Zwecken” beherbergt werden, heißt es in der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg. Hotels bleiben leer. Sämtliche Kultureinrichtungen sind zu. Auch Gaststätten dürfen seit dieser Woche keine Gäste mehr bewirten. Es ist nicht absehbar, wie lange diese Ausnahmesituation anhalten wird. Der Frühling ist für die Touristiker bereits verhagelt. Im schlimmsten Falle könnte die ganze Sommer-Saison ausfallen.

Schaden noch nicht bezifferbar

Wer bietet finanzielle Unterstützung? Die touristischen Leistungsträger in der Region seien verunsichert, berichtete Anet Hoppe, Geschäftsführerin der tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH. Der Schaden, der für die Menschen in der Tourismusbranche schon jetzt entstanden ist, lasse sich heute noch nicht beziffern. „Es wird davon abhängen, wie schnell und wie umfänglich jetzt die sogenannten Soforthilfen beziehungsweise Versicherungen greifen“, meinte Hoppe. „Wichtig ist es, dass die vielen Kleinstanbieter nicht vergessen werden und die Vereinsstrukturen der lokalen Tourismusvereine weiter Bestand haben.“

Strategiepapier erstellt

Die Angebote an finanziellen Hilfen laufen gerade an. Ob diese wirken, ist fraglich: „Die angekündigten finanziellen Unterstützungen bewerten wir aber schon jetzt als nicht wirklich unbürokratisch oder umfassend für die kleinteilige Struktur der Tourismusbranche“, bemängelte Anet Hoppe. Es bedarf weiterer Maßnahmen. Die tmu habe deshalb intern bereits ein Strategiepapier zusammengestellt, welches nun mit den Partnern besprochen werden soll.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

Kommende Events in Uckermark

zur Homepage