Unfall

Schwerverletzter an Bahnstrecke bei Milmersdorf

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Donnerstagmittag an der Bahnstrecke zwischen Milmersdorf und Ahrensdorf. Noch muss vieles aufgeklärt werden.
Mit Motorsägen mussten die Feuerwehrleute zunächst einen Rettungsweg durch das dichte Gebüsch am steilen Bahnda
Mit Motorsägen mussten die Feuerwehrleute zunächst einen Rettungsweg durch das dichte Gebüsch am steilen Bahndamm bei Milmersdorf freischneiden. Uwe Werner
Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und ein Hubschrauber waren an der schwer zugänglichen Unfallstelle im Einsatz.
Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und ein Hubschrauber waren an der schwer zugänglichen Unfallstelle im Einsatz. Uwe Werner
Da die Unfallstelle abgelegen ist, mussten die Einsatzkräfte die letzten Meter zu Fuß absolvieren.
Da die Unfallstelle abgelegen ist, mussten die Einsatzkräfte die letzten Meter zu Fuß absolvieren. Uwe Werner
Milmersdorf

Bei einem Unfall an der Bahnstrecke zwischen dem Bahnhof Milmersdorf und dem Haltepunkt Ahrensdorf ist am Donnerstagmittag eine Person schwer verletzt worden. Eine weitere Person musste an der Unfallstelle ärztlich betreut werden. Das war vom Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Templin, Norbert Tuband, vor Ort auf Nachfrage zu erfahren.

+++ Aktualisierung: Der Lokführer ist Freitagmorgen im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben. +++

Die Unfallstelle befindet sich an einer schwer zugänglichen Stelle mit steiler Bahnböschung und dichtem Bewuchs aus Bäumen und Sträuchern. Zunächst mussten die gegen 13 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren Templin, Storkow und Röddelin sowie der Rettungsdienst und die Polizei nach der Unfallstelle suchen. Anschließend machten Feuerwehrleute mit Motorsägen umgehend einen Rettungsweg zu einem Zug der Regionalbahn 63 (Eberswalde – Templin) frei, um den Schwerverletzten nach der Erstversorgung durch den Notarzt vom Gleis holen und in eine Spezialklinik bringen zu können. Im Einsatz war auch der Rettungshubschrauber der DRF aus Angermünde.

Lesen Sie auch: Hoher Schaden bei Unfall am Bahnhof Tantow

„Es handelt sich hier um einen Unfall, bei dem noch viele Fragen offen sind. Ursache war mit großer Wahrscheinlichkeit ein auf das Gleis gestürzter Baum”, bestätigte der Einsatzleiter. „Die genauen Untersuchungen zur Ermittlung der Unfallursache hat inzwischen die Bundespolizei, die für das Bahnnetz zuständig ist, übernommen”, fügte Norbert Tuband hinzu.

Mehr lesen: Zug entgleist auf Strecke Stettin-Berlin

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Milmersdorf

zur Homepage