UNFALL

Sechsjähriges Kind in Angermünde von Auto erfasst

Ein Hyundai-Fahrer hat in Angermünde ein Jungen offenbar zu spät gesehen. Der junge Radfahrer stürzte bei dem Unfall und verletzte sich schwer.
Claudia Marsal Claudia Marsal
Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen mit Radfahrern (Symbolfoto).
Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen mit Radfahrern (Symbolfoto). Daniel Naupold
Angermünde.

Zum wiederholten Mal ist ein kleines Kind in der Uckermark bei einem Crash schwer verletzt worden. Diesmal wurde die Polizei zu Wochenbeginn deshalb zu einem Einsatz nach Angermünde gerufen. In der Georg-Wolff-Straße waren am frühen Montagnachmittag ein Hyundai und ein kleiner Radfahrer zusammengestoßen. Ersten Ermittlungen zufolge war das erst sechs Jahre alte Opfer zuvor auf der rechten Fahrbahnseite zwischen parkenden Autos unterwegs gewesen.

Kripo ermittelt

Trotz Notbremsung erfasste der Wagen das Kind auf dem Rad. Der Fahrer hatte den Jungen offenbar zu spät gesehen und mit dem Wagen touchiert. Das Kind stürzte in Folge des Aufpralls auf die Fahrbahn und zog sich dabei eine schwere Verletzung zu, ließ die Polizei am Dienstag wissen. „Die Kriminalisten der Inspektion Uckermark besehen sich den Hergang nun noch einmal ganz genau”, teilte die Pressestelle von Frankfurt/Oder dem Uckermark Kurier mit.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Angermünde

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Angermünde

zur Homepage