SPORT IN PRENZLAU

So sieht Karate mit Corona-Auflagen aus

Kein Training in der Halle – das schmerzte die kleinen Kämpfer sehr. Aber dann hatten die Trainer vom SC-Azato aus Prenzlau eine geniale Idee.
Aktuell wird unter Wahrung der Abstandsvorgaben im Freien am Kap traniert. Wer sich bis Jahresende anmeldet im SC-Azato-Verein
Aktuell wird unter Wahrung der Abstandsvorgaben im Freien am Kap traniert. Wer sich bis Jahresende anmeldet im SC-Azato-Verein, bekommt übrigens kostenlos einen Karateanzug dazu. privat
Im Freien lassen sich die Abstände zwischen den Kämpfern viel besser einhalten.
Im Freien lassen sich die Abstände zwischen den Kämpfern viel besser einhalten. privat
Prenzlau.

Mit zwei Kindern durch die Coronakrise – auch Christian Dai aus Prenzlau hat diese Erfahrung machen müssen. Rückblickend sagt der Vater eines neunjährigen Sohnes und einer zweijährigen Tochter, dass vor allem seinem Großen etwas gefehlt habe, nämlich sein Sport. Der Junge trainiert beim Prenzlauer SC-Azato-Verein Karate. Dass die Übungsstunden wegen der Pandemiemaßnahmen über lange Zeit ausfielen, schmerzte Tyler sehr, bilanziert der Papa. Man kann sich vorstellen, wie groß die Freude des Knirpses und seiner Sportfreunde war, als die Trainer die Wiederaufnahme ankündigten.

Kinder begeistert

Die Mädchen und Jungen hätten es kaum erwarten können, sagte Christian Dai dem Uckermark Kurier. Das Training finde zwar noch unter Ausnahmebedingungen statt, führte er weiter aus. Aber die Freiluftübungen unter Wahrung der Abstandsregeln am Kap seien ein guter Anfang, setzt der Familienvater hinzu. „Wir hatten sogar schon Zuschauer da, die sich begeistert über die Leistungen der Kinder geäußert haben”, so der Prenzlauer. Zu den Ehrenamtlern, die mit Chef David Hagel an der Spitze für die Fitness und das Selbstvertrauen der jungen Mitglieder sorgen, gehört Thoralf Schröder, 3. Kyu.

Auf dem Rasen

Der 54-Jährige unterstützt als Trainer, wo er kann. Viermal die Woche geht es mit den Kids auf die Matte, aktuell etwas abgewandelt auf den grünen Rasen am Unteruckersee. Warum er dafür so viel Zeit ans Bein bindet, beantwortet der Hausmeister schnell mit folgendem Satz: „Weil es Spaß macht und ich glücklich bin, wenn sich die Kinder freuen.” Die lange Zwangspause haben die Trainer kritisch gesehen.

„Beim Karate muss man stetig dran bleiben.” Vor allem Heranwachsende verlieren sonst schnell die Luft und springen ab. So aber bereiten sich alle wieder konzentriert auf die nächsten Wettkämpfe vor. Tyler, der bei einem Turnier in Berlin im letzten Jahr schon als Weißgurt den ersten Platz erkämpft hat, hat sich ebenfalls viel vorgenommen, freut sich sein Papa.

Uckermark-Cup naht

Alle hoffen, dass der Karate-Uckermark-Cup, der im Oktober 2020 geplant ist, wenigstens stattfinden darf. Schon die Absage der vorherigen Turniere hat allen wehgetan.

Zum Training willkommen sind Interessierte ab einem Mindestalter von 5 Jahren. Das Alter spielt nach oben keine Rolle, ist doch der Großmeister selbst schon 80 Jahre „jung” und immer noch top fit.

Trainiert wird unter Normalbedingungen in der Turnhalle des Diesterweg-Grundschule in Prenzlau.

www.sc-azato-prenzlau.weebly.com

Tel. 0162 5477520

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage