Nach einem Unfall soll der Sohn eines verletzten Autofahrers auch Polizisten beleidigt haben. (Symbolbild)
Nach einem Unfall soll der Sohn eines verletzten Autofahrers auch Polizisten beleidigt haben. (Symbolbild) Archiv Nk
Bei Wilhelmshof

Sohn von verletztem Autofahrer rastet nach Unfall aus

Bei Wilhelmshof stießen ein Pkw und ein Traktorgespann zusammen. Danach verlor ein 15-Jähriger die Kontrolle über sich.
Nordwestuckermark

Nach Polizeiangaben von Sonntag ist es bereits am Freitag in Wilhelmshof, Gemeinde Nordwestuckermark, auf winterglatter Fahrbahn zu einer Frontalkollision zwischen einem Traktorgespann und einem Pkw gekommen. Der Autofahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus diesem befreit und ins Krankenhaus eingeliefert werden.

+++ BMW-Fahrer tritt nach Unfall auf Usedom auf 67-Jährigen ein +++

Der 15-jährige Sohn des verletzten Autofahrers, der ebenfalls im verunglückten Auto gesessen hatte, schlug nach dem Unfall eine Scheibe des Traktors ein, beschädigte das Handy des Traktorfahrers und bedrohte den Mann. Zudem beleidigte der 15-Jährige die an der Unfallstelle eingesetzten Polizisten.

Lesen Sie auch: 14-Jähriger fährt unter Drogen mit geklautem Auto durch MV

Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 8000 Euro. Gegen den gewalttätigen 15-Jährigen wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Bedrohung und Beleidigung eingeleitet.

zur Homepage