Entlang der Waldwege wird das Holz gestapelt. Später werden dann auch die Wege wieder glatt gezogen.
Entlang der Waldwege wird das Holz gestapelt. Später werden dann auch die Wege wieder glatt gezogen. Sigrid Werner
Diese Stämme wurden von Hand geschlagen. Da, wo Maschinen schlecht hinkommen oder die Naturverjüngung beschädig
Diese Stämme wurden von Hand geschlagen. Da, wo Maschinen schlecht hinkommen oder die Naturverjüngung beschädigen würden, lassen die Stadtförster Stämme auch mit Pferden rücken. Sigrid Werner
Stadtförster Christian Hierdeis freut sich, dass die Preise für Sägeholz wieder gestiegen sind.
Stadtförster Christian Hierdeis freut sich, dass die Preise für Sägeholz wieder gestiegen sind. Sigrid Werner
Stadtforst Templin

Stadtförster freuen sich über steigende Holzpreise

Holzeinschlag im Stadtforst Templin dient nicht nur der Stadtkasse, sondern auch der Pflege der Bestände und dem Umbau zu artenreichen Mischwäldern.
Templin

Nach zwei trockenen Jahren und einem Preissturz durch bundesweit massenhaft anfallendes Käferholz lohnt sich zu Jahresbeginn 2022 für die Templiner Stadtförster endlich wieder die Holzernte. Die Sägeholzpreise seien um 15 bis 20 Euro je Festmeter gestiegen, hieß es. Die sei Nachfrage gut. Die Stadtförster peilen deshalb eine Einschlagmenge von 18.000 Festmetern an.

So sah es in den vergangenen Jahren aus: Käferholz ist kaum zu vermarkten

Im vorigen Jahr hatten sie den Holzeinschlag auf 14.000 Festmeter begrenzt. Aber auch da schlug ein positives wirtschaftliches Ergebnis für die Stadtkasse zu Buche, sagte Stadtförster Christian Hierdeis auf Nachfrage. Jährlich kann die Stadt Templin, mit 3500 Hektar Wald als zweitgrößter kommunaler Waldbesitzer im Land, Gewinne aus der Holzvermarktung in Höhe von 200.000 bis 500.000 Euro verbuchen.

Lesen Sie auch: Atlaszedern sollen Klimawandel trotzen

Allerdings sehen die Stadtväter den Stadtforst nicht nur als finanzielle Einnahmequelle. Mit der Forsteinrichtung 2019 legten die Stadtverordneten für die nächsten zehn Jahre fest, den Stadtwald mit all seinen Funktionen (Wirtschaft, Erholung, Boden-, Natur-, Wasser-, Klimaschutz) weiterentwickeln zu wollen. Die Stadt Templin strebt einen sich selbst erneuernden, gesunden, gestuften Dauermischwald an. Regelmäßige Durchforstungen gehören dafür zu nötigen Pflegemaßnahmen in den Beständen.

zur Homepage