TEILSPERRUNG

Starkstromkabel liegt quer über der A11

Bei Baumfällarbeiten wurde Mittwochvormittag ein Starkstromkabel beschädigt. Dieses fiel quer über alle Fahrspuren der A11. Einsatzkräfte sind vor Ort.
Heiko Schulze Heiko Schulze
Mittwochvormittag kam der Verkehr auf der A 11 zeitweilig ganz zum Erliegen. Inzwischen wurde jeweils eine Fahrspur in Richtung Berlin beziehungsweise Autobahnkreuz Uckermark wieder frei gegeben.
Mittwochvormittag kam der Verkehr auf der A 11 zeitweilig ganz zum Erliegen. Inzwischen wurde jeweils eine Fahrspur in Richtung Berlin beziehungsweise Autobahnkreuz Uckermark wieder frei gegeben. Heiko Schulze
Warnitz.

Bei Baumfällarbeiten wurde Mittwochvormittag ein Starkstromkabel beschädigt. Dieses wurde dabei durchtrennt und fiel quer über die Fahrspuren der Autobahn 11 zwischen den Anschlussstellen Pfingstberg und Warnitz, bestätigte Polizeioberkommissar Dan Rohde von der zuständigen Autobahnpolizei.

Jeweils eine Spur wieder offen

Nachdem der Verkehr zunächst völlig zum Erliegen kam, konnte inzwischen jeweils eine Fahrbahn in beide Richtungen wieder freigegeben werden. Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Energieversorgers E.dis sind dabei, die Havarie zu beseitigen. Inzwischen soll die Stromversorgung in den betroffenen Orten über interne Umschaltungen im Netz wieder funktionieren, so Rohde.

Ermittlungen laufen

Von 15 bis 17 Uhr wird in diesem Abschnitt die A 11voll gesperrt. Zu den Umständen, die zu dieser Havarie führten, wird derzeit noch ermittelt.

StadtLandKlassik - Konzert in Warnitz

zur Homepage