STRAßENBAU

Stützelemente sichern Häuser an Prenzlauer Uckerpromenade

Am Uckersee ist eine ganze Menge Erde abgetragen worden. Die Straße wird breiter. An die Absicherung der Grundstücke wird gedacht.
Stützelemente entlang der verbreiterten Uckerpromenade sichern die bewohnten Grundstücke. Von dem Wall wurde reichli
Stützelemente entlang der verbreiterten Uckerpromenade sichern die bewohnten Grundstücke. Von dem Wall wurde reichlich Erde abgetragen. Konstantin Kraft
Die Bordsteine im oberen Teil der Baustelle sind bereits gesetzt.
Die Bordsteine im oberen Teil der Baustelle sind bereits gesetzt. Konstantin Kraft
Prenzlau.

Der Ausbau der Uckerpromenade in Prenzlau ist in vollem Gange. Im ersten Bauabschnitt zwischen dem Kreisverkehr am Seebad und dem Bootshaus wurden in den vergangenen Wochen große Mengen an Erde ausgehoben und Bordsteine gesetzt. Was mitunter zu bangen Blicken bei Passanten führte, sind die großflächigen Erdabtragungen an den Wällen links der Uckerpromenade. Diese reichen mitunter direkt bis an die Grundstücksgrenzen, die mit Häusern bebaut sind.

Halber Meter breiter als bisher

Im Zuge der Bauarbeiten wird die Uckerpromenande auf sechs Meter verbreitert, einen halben Meter mehr als zuvor. Das war nötig, damit sich auch breitere Fahrzeuge, zum Beispiel Wohnmobile, problemlos begegnen können. Die Promenade ist die Zufahrtsstraße zum neuen Campingplatz „Sonnenkap”, der zur nächsten Saison eröffnen soll.

Da sich auf der westlichen Seite die Bäume mit ihren Wurzelbereichen befinden, verschiebt sich die Straßenachse zur Böschungssseite, informierte Kerstin Oyczysk, Leiterin im Amt für Hoch- und Tiefbau der Stadt Prenzlau. Gefahr für die Grundstücke besteht indes keine. Die Böschungen werden mit Stützmauern abgefangen, sodass die Standsicherheit gewährleistet bleibt, machte Oyczysk deutlich.

Arbeiten liegen im Zeitplan

Die eigentlichen Arbeiten liegen im Zeitplan, erklärte Kerstin Oyczysk. Bisher hat die Corona-Krise keine Auswirkungen auf diese Baumaßnahme. Im Zeitraum zwischen Mitte Juli und Mitte August sollen durch die Stadtwerke Leitungen umverlegt werden, damit für die Erneuerung des Durchlasses Baufreiheit besteht.

Im Zuge dieser Maßnahme werden die vorhandenen zwei Betonrohre werden dann durch ein gewelltes Stahlrohr mit einem größeren Durchmesser ersetzt. Diese Arbeiten sollen im Zeitraum zwischen Mitte August und Mitte September erfolgen. Nach der Verfüllung und der Herstellung des Straßenaufbaus erfolgt bis Ende September die Asphaltierung der Straße vom Bauanfang am Kreisverkehr bis zum Durchlass Schäfergraben.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage