MORDFÄLLE

Taucher suchen erneut nach Leichen im Oberuckersee

Vor vielen Jahren soll ein Täter fünf getötete Opfer im Wasser versenkt haben. Spezialkräfte der Polizei versuchen, die Leichname zu finden.
Am Mittwoch waren erneut Polizeitaucher im Einsatz, um in der Großen Lanke nach sterblichen Überresten von Mordopfe
Am Mittwoch waren erneut Polizeitaucher im Einsatz, um in der Großen Lanke nach sterblichen Überresten von Mordopfern zu suchen. Matthias Bruck
Die Taucher fuhren mit einem Schlauchboot auf den See hinaus, um in verschiedenen Bereichen zu suchen.
Die Taucher fuhren mit einem Schlauchboot auf den See hinaus, um in verschiedenen Bereichen zu suchen. Matthias Bruck
Uckermark ·

Polizeitaucher aus Brandenburg haben am Mittwochvormittag die Suche nach fünf Leichen in der Großen Lanke des Oberuckersee bei Suckow (Gemeinde Flieth-Stegelitz) in der Uckermark fortgesetzt. Bereits im Sommer vorigen Jahres und vor knapp zwei Wochen hatten Sucheinsätze in ausgewählten Uferbereichen der Lanke stattgefunden, der Uckermark Kurier berichtete. Ermittlerangaben zufolge sei erst vor knapp einem Jahr eine Anzeige bei der Polizei eingegangen, die sich auf die Tötungsdelikte bezog.

Beschuldigter aus Rotlichtmilieu

Der mittlerweile verstorbene mutmaßliche Täter soll gegenüber Zeugen ausgesagt haben, dass er damals fünf Personen im Uckersee versenkt habe. Trotz des Todes des Beschuldigten würden die Ermittlungen weitergeführt, um den Fall abzuschließen und um etwaigen Angehörigen der Opfer Klarheit zu geben, was mit ihnen geschehen sei. Der Beschuldigte stammte aus dem Berliner Rotlichtmilieu und habe wegen verschiedener Delikte, darunter auch Gewaltstraftaten, Haftstrafen verbüßt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

zur Homepage