Das Technische Hilfswerk aus der Uckermark und die Kameraden vom THW-Ortsverband Lübben nach getaner Arbeit in Altenahr i
Das Technische Hilfswerk aus der Uckermark und die Kameraden vom THW-Ortsverband Lübben nach getaner Arbeit in Altenahr im Landkreis Ahrweiler (Rheinland-Pfalz). Links im Hintergrund ist das Hotel zu erkennen, das beräumt wurde. Franz Pieter
Die auf dem Gerätekraftwagen (GKW) untergebrachte Technik muss nach dem Einsatz gereinigt und gewartet werden.
Die auf dem Gerätekraftwagen (GKW) untergebrachte Technik muss nach dem Einsatz gereinigt und gewartet werden. Mathias Scherfling
Gruppenführer Andreas Koch
Gruppenführer Andreas Koch Mathias Scherfling
Marcel Kruschke und Tobias Loewnich räumen Ketten aus.
Marcel Kruschke und Tobias Loewnich räumen Ketten aus. Mathias Scherfling
In der Halle wird das Kabel der Seilwinde von Jana Gedack mit Unterstützung von Martin Schöneich gereinigt und einge
In der Halle wird das Kabel der Seilwinde von Jana Gedack mit Unterstützung von Martin Schöneich gereinigt und eingefettet. Mathias Scherfling
Von außen sieht das Einsatzfahrzeug schon wieder sauber aus. Aber die benutzten Gerätschaften müssen noch gere
Von außen sieht das Einsatzfahrzeug schon wieder sauber aus. Aber die benutzten Gerätschaften müssen noch gereinigt und für den nächsten Einsatz vorbereitet werden. Ein hartes Stück Arbeit. Mathias Scherfling
Nothilfe

Technisches Hilfswerk ist vom Einsatz zurück

Fast jeder hat die Bilder von der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz noch vor Augen. Auch Mitglieder des Technischen Hilfswerkes aus der Uckermark waren dort im Einsatz.
Uckermark

Die durchlebten Strapazen sind Andreas Koch kaum anzusehen. Dabei ist er gerade einmal ein paar Tage aus dem Katastrophengebiet zurück. Mit sechs Kameraden und einer Kameradin war er mit drei Fahrzeugen in Altenahr (Rheinland-Pfalz) für knapp zwei Wochen im Einsatz. „Es ist sehr schwer zu beschreiben, was wir dort vorgefunden haben. Der erste Eindruck war wirklich...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage

Meistgelesen

  • Liebe bis zum Ende