Ausbilder Andreas Koch erläuterte die Besonderheiten des Seilzuggerätes.
Ausbilder Andreas Koch erläuterte die Besonderheiten des Seilzuggerätes. Katja Vogt
Katastrophenschutz

Technisches Hilfswerk Prenzlau sucht Nachwuchs

Bei Katastrophen in der Uckermark, wie zum Beispiel Waldbränden oder Unwettern, ist häufig auch das Technische Hilfswerk gefragt.
Prenzlau

Die Freiwilligen des Technischen Hilfswerks (THW) in Prenzlau suchen neue Helfer. Deshalb hatten sie am Wochenende einen Tag zum „Reinschnuppern” organisiert. Im Rahmen dessen übten die Ehrenamtlichen auf ihrem Gelände in der Güstower Straße 13 unter anderem, wie man schwere Trümmerteile anhebt, um an verschüttete Personen zu gelangen.

Mehr zum Thema: THW Prenzlau bekommt ein neues Zuhause

Ausbildungsleiter Andreas Koch hatte dazu eine Übungsfläche vorbereitet. Dort hatten die Männer und Frauen der Bergungsgruppe Gelegenheit, Geräte wie den sogenannten Büffelheber, pneumatische Hebekissen, hydraulische Spreizer, Seilzuggeräte und Brechstangen einzusetzen. Besonders wichtig sei hier das Zusammenspiel der Gruppe, hob der erfahrene Ausbilder Koch hervor: „Es kommt bei der Bergung auf Präzision und gute Verständigung untereinander an!“

+++ Helfer in eigener Mission +++

Interessenten, die vorbeikamen, konnten sich davon selbst überzeugen. Die gute Ausbildung, die die Helferinnen und Helfer beim THW Prenzlau absolvieren, schafft die Grundlage für Einsätze, die in Katastrophenfällen meist unter besonders schwierigen Bedingungen zu absolvieren sind. Während sich die „großen“ THW-Helferinnen und -Helfer bei Einsätzen darum kümmern, große Unglücksfälle oder Naturereignisse zu bewältigen, lernen die „Kleinen“ in den THW-Jugendgruppen spielend helfen.

Lesen Sie auch: ▶ Armer Rentner beklaut – „Diese Diebe sollten sich schämen”

Teamgeist und viele gemeinsame Erlebnisse prägen die Zeit der jungen Helferinnen und Helfer. Wer aus Prenzlau oder den Orten im Umland auch lernen möchte, wie aus Technik Hilfe wird, ist beim THW Prenzlau richtig. Interessierte Kinder und Jugendliche haben das nächste Mal am 25. Juni zwischen 8 und 15 Uhr die Gelegenheit, einfach mal vorbeizuschauen. Das THW Prenzlau befindet sich im Gewerbegebiet in der Güstower Straße 13. Informationen gibt es auf der Webseite www.ov-prenzlau.thw.de und telefonisch unter 03984/ 833160.

zur Homepage