Der Abriss der eingeschossigen Altbauten hat begonnen.
Der Abriss der eingeschossigen Altbauten hat begonnen. Sigrid Werner
Das Thema Baustelle ist seit Wochen in der Kita allgegenwärtig.
Das Thema Baustelle ist seit Wochen in der Kita allgegenwärtig. Sigrid Werner
In den letzten Wochen wurde der eingeschossige Kitaaltbau entkernt.
In den letzten Wochen wurde der eingeschossige Kitaaltbau entkernt. Sigrid Werner
Der Zugang zum Spielplatz erfolgt in der Bauphase nicht über die Gruppenräume.
Der Zugang zum Spielplatz erfolgt in der Bauphase nicht über die Gruppenräume. Sigrid Werner
Baustelle

Templin baut auch in Südstadt neue Kita

Die Abrissarbeiten an der Kita „Käthe Kollwitz“ in Templin haben begonnen. Im Juni sollen die Rohbauarbeiten für einen Kitaneubau starten.
Templin

Die Kita „Käthe Kollwitz” in Templin ist eine Baustelle. Auch da, wo die erwachsenen Bauarbeiter nicht zugange sind. Sogar die Deko im Übergangsdomizil, im zweigeschossigen Altbau, ist auf Baustelle getrimmt. Seit Wochen sind die Kinder von den Erziehern auf das Ereignis vorbereitet worden. Seit die Bagger angerückt sind, stehen die Mädchen und Jungen immer wieder gespannt am Zaun und beobachten die Bauleute. In den Gruppenräumen wird natürlich mit Baggern Baustelle gespielt.

Mehr zum Kitaneubau: Planungen für Kita-Neubau in Templin laufen

Mehr als 30 Jahre nach der Wende soll der DDR-Charme aus der Einrichtung in der Südstadt endgültig verschwinden. Statt einer Renovierung hat die Stadt angesichts des fortgeschrittenen Sanierungsbedarfes nun doch einen kompletten Neubau in Angriff genommen. Der erfolgt bei laufendem Betrieb. In dieser Woche haben die Abrissarbeiten auf dem Kitagelände begonnen. Die Arbeiten gehen zügig voran. Sie sollen bis Ende Mai abgeschlossen sein.

Lesen Sie auch: Für Kita-Anbau in Templin musste Wäldchen weichen

Im Juni sollen die Rohbauarbeiten beginnen. Ziel sei es, den Kitaneubau im September 2023 an den Betreiber, die Jugend- und Sozialwerk gGmbH Oranienburg, zu übergeben. Ob das zu halten sei angesichts der vielen Unwägbarkeiten im Bauwesen, werde man sehen. Die Stadt jedenfalls bereite zügig die nächsten Ausschreibungen vor, versicherte Kathleen Pascheka vom städtischen Bauamt. Künftig sollen in der neuen Einrichtung 120 Kinder betreut werden können. Parallel dazu laufen die Bauarbeiten für eine neue Kita im Templiner Bürgergarten am Hyparschalenkomplex.

zur Homepage