SACHBESCHÄDIGUNG

▶Templin lässt Hyparschale künftig überwachen (mit Video)

Vandalismusschäden haben die Stadt Templin bewegt, in eine Videoüberwachung am Baustellen-Komplex Hyparschale im Bürgergarten zu investieren.
Nordkurier Nordkurier
Die Stadt lässt den Baustellenkomplex jetzt videoüberwachen.
Die Stadt lässt den Baustellenkomplex jetzt videoüberwachen. Sigrid Werner
Die eingeworfene Scheibe in der frisch sanierten Hyparschale, ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung.
Die eingeworfene Scheibe in der frisch sanierten Hyparschale, ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung. Sigrid Werner
Kaum ist eine Bank im Bürgergarten Templin neu aufgestellt, ist auch schon beschmiert.
Kaum ist eine Bank im Bürgergarten Templin neu aufgestellt, ist auch schon beschmiert. Sigrid Werner
Vandalismusspuren sind in Templin allgegenwärtig, hier der ehemalige Restaurantkomplex, der zur Kita ausgebaut werden sol
Vandalismusspuren sind in Templin allgegenwärtig, hier der ehemalige Restaurantkomplex, der zur Kita ausgebaut werden soll. Sigrid Werner
Bänke und Wände an der alten Freilichtbühne im Bürgergarten Templin – beschmiert.
Bänke und Wände an der alten Freilichtbühne im Bürgergarten Templin – beschmiert. Sigrid Werner
Vandalismusspuren sind in Templin allgegenwärtig, besonders am Baustellenkomplex Hyparschale, wo eine Scheibe mit einem S
Vandalismusspuren sind in Templin allgegenwärtig, besonders am Baustellenkomplex Hyparschale, wo eine Scheibe mit einem Stein eingeworfen wurde. Sigrid Werner
Templin ·

Die Stadt Templin will die Baustelle rund um den Hyparschalenkomplex künftig videoüberwachen lassen. Hintergrund sind immer wiederkehrende Vandalismusschäden an dem Objekt. Aber auch an anderer Stelle in der Stadt, selbst an Denkmälern und Graffiti-Kunstwerken an den E.DIS-Trafohäuschen, häufen sich die Sachbeschädigungen und Graffiti-Schmierereien.

 

 

Denkmalgeschützter Müther-Bau attackiert

Die Stadt Templin hatte in den vergangenen Jahren auch mit Hilfe von Fördermitteln hundertausende von Euro in den denkmalgeschützten Müther-Bau Hyparschale investiert. Schon kurze Zeit nach Fertigstellung mussten die ersten Schmierereien angezeigt werden. Zuletzt hatte ein Steinwurf ein Loch in eine der großen Fensterscheiben geschlagen.

Videoüberwachung rechtlich geprüft

Die Stadt Templin will mit dem Einsatz von Videoüberwachungstechnik die Ermittlungsarbeit der Polizei unterstützen und potenzielle Täter abschrecken, sich dort auszutoben. Sie hat die Videoüberwachung zuvor rechtlich prüfen lassen.

   

 

 

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage