TRAUERFEIER FüR HERLIND KASNER

Bewegender Abschied von Angela Merkels Mutter

Hunderte Menschen wollten am Donnerstag dabei sein, als Angela Merkel und ihre Geschwister in der Maria-Magdalenen-Kirche der Stadt um ihre Mutter trauerten.
Horst Skoupy Horst Skoupy
Zusammen mit Angela Merkel, ihren Geschwistern Marcus und Irene Kasner sowie weiteren Familienangehörigen nahmen Hunderte Freunde, Bekannte und Wegbegleiter bei einem Gedenkgottesdienst in der Templiner Maria-Magdalenen-Kirche am Donnerstag Abschied von Herlind Kasner, die am 6. April verstorben war.
Zusammen mit Angela Merkel, ihren Geschwistern Marcus und Irene Kasner sowie weiteren Familienangehörigen nahmen Hunderte Freunde, Bekannte und Wegbegleiter bei einem Gedenkgottesdienst in der Templiner Maria-Magdalenen-Kirche am Donnerstag Abschied von Herlind Kasner, die am 6. April verstorben war. Horst Skoupy
2
SMS
Templin.

Hunderte Templiner, Freunde und Wegbegleiter haben am Donnerstag Abschied von Herlind Kasner genommen, unter ihnen ihre Tochter, Bundeskanzlerin Angela Merkel, sowie deren Geschwister Marcus und Irene Kasner und weiteren Familienangehörige. In der Maria-Magdalenen-Kirche erlebten sie einen bewegenden Gedenkgottesdienst für die Templinerin, die am 6. April in ihrem 91. Lebensjahr verstorben war.

Englisch-Unterricht mit 90 Jahren

Marcus Kasner ließ die Trauergemeinschaft am bewegten Leben seiner Mutter Herlind Kasner teilhaben. Noch bis zum Frühjahrssemester dieses Jahres habe sie an der Templiner Außenstelle der Kreisvolkshochschule Uckermark zwei Kurse in englischer Sprache gegeben. „Wenn es ein Motto gibt, das Herlind Kasner ein Leben lang begleitet hat, dann war es die Idee, bereit zu sein, das gesamte Leben lang zu lernen”, sagte er.

Unvergessliche Stunden

Werner Krätschell, Superintendent im Ruhestand aus Berlin und Freund der Familie, berichtete den Gästen von seiner Begegnung mit Herlind Kasner am Krankenbett vier Tage vor ihrem Tod. Bei dieser Begegnung habe sie mit ihm nicht nur alles Wichtige für ihren Trauergottesdienst besprochen. „Sie hat mir ganz wunderbar von besonderen Momenten in ihrem 90-jährigen Leben erzählt. Wir haben auch gelacht in diesen zwei unvergesslichen Stunden”, sagte er.

Beisetzung neben ihrem Mann

Im engsten Familienkreis fand anschließend die Beisetzung auf dem städtischen Waldfriedhof in Templin statt. Herlind Kasner findet ihre letzte Ruhestätte an der Seite ihres Mannes Horst Kasner, der bereits 2011 dort beerdigt worden war.

An einer wichtigen Wirkungsstätte ihres Mannes gab es am Nachmittag für circa 120 Gäste noch einmal die Gelegenheit, sich an Herlind Kasner zu erinnern. Im Kirchlein im Grünen in Alt Placht, das Horst Kasner mitverantwortlich vor dem Verfall gerettet hatte, gab es ein Gedenkkonzert mit dem Organisten Florian Wilkes, der ebenfalls zu den Freunden der Familie zählt.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet