Bürgermeister Detlef Tabbert, Stadtbrandmeister Norbert Tuband, Ortsvorsteherin  und Stadtverordnete Sybille Lipski (von
Bürgermeister Detlef Tabbert, Stadtbrandmeister Norbert Tuband, Ortsvorsteherin und Stadtverordnete Sybille Lipski (von links) sowie designierter Ordnungsamtsleiter Rico Bechly und Polizeirevierleiter Lutz Wilke (von rechts) haben am Donnerstag die langjährige Ordnungsamtsleiterin Ute Stahlberg in den Ruhestand verabschiedet. Horst Skoupy
Arbeit gewürdigt

Templiner Amtsleiterin mit preußischen Tugenden verabschiedet

Für Ute Stahlberg hatte die Arbeit als Leiterin des Ordnungsamtes nicht nur angenehme Seiten. Doch jetzt ist der Ärger für sie vorbei.
Templin

Für Ute Stahlberg geht nicht nur das alte Jahr zu Ende, sondern auch die Zeit ihrer beruflichen Tätigkeit. Nach 18 Jahren im Job ist die Leiterin des städtischen Ordnungsamtes am Donnerstag in der Templiner Stadtverwaltung in den Vorruhestand verabschiedet worden.

„Wir werden Sie vermissen“, sagte ihr „Chef“, Bürgermeister Detlef Tabbert (Die Linke). Das sei keine Floskel, sondern Anerkennung für ihre Tätigkeit in einem Verwaltungsbereich, der nicht immer mit angenehmen Seiten verbunden ist, spielte...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage