Im Dezember übergab Bärbel Makowitz die erste Ausgabe der Festschrift an Bürgermeister Detlef Tabbert (Die Link
Im Dezember übergab Bärbel Makowitz die erste Ausgabe der Festschrift an Bürgermeister Detlef Tabbert (Die Linke). Mit im Bild Festkoordinator Martin Krüger und Joseph Schläwicke von MultiMedia Templin (von links) Archiv Nk
750-Jahrfeier

Templiner begeistern sich für Stadtgeschichte

Die Festschrift zum Stadtjubiläum ist ein Verkaufsschlager. Jetzt gibt es zu dem Buch auch eine Vortragsreihe.
Templin

Sie ist momentan eine der meist verkauften Veröffentlichungen in Templin: die Festschrift zur 750-Jahrfeier. In der Touristinformation im Historischen Rathaus wurde sie seit Mitte Dezember 2019 bereits 600-mal verkauft. „Und die Nachfrage ist ungebrochen groß”, so Martin Krüger, Mitarbeiter der Tourismus Marketing Templin GmbH und Festkoordinator. Grund genug, sich an Stadthistorikerin Bärbel Makowitz zu wenden, die die Festschrift geschrieben hat, und sie für eine Vortragsreihe über die Templiner Stadtgeschichte im Festjahr 2020 zu gewinnen.

Drei Vorträge im Historischen Rathaus

Auftakt dazu ist am 30. Januar. Dann wird Bärbel Makowitz über die Anfänge der Stadt bis zur Neuzeit informieren. Am 27. Februar geht es in einem zweiten Teil um die Stadtbrände und andere Katastrophen. Am 16. April hält die Stadthistorikerin einen Vortrag, in dem es um Templin als Bildungs- und Tourismusstandort geht. Alle Veranstaltungen finden im Festsaal des Historischen Rathauses und beginnen um 17 Uhr.

zur Homepage