PKW-BRAND

Templiner entdeckt Flammen in einem Auto

Der Aufmerksamkeit eines Hundehalters und die schnelle Hilfe der Feuerwehr hat auf einem Parkplatz Schlimmeres verhindert.
Auf dem Parkplatz an einem Wohnblock in Templin ist am Mittwochabend ein Auto in Brand geraten.
Auf dem Parkplatz an einem Wohnblock in Templin ist am Mittwochabend ein Auto in Brand geraten. Horst Skoupy
Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrleute die Flammen.
Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrleute die Flammen. Horst Skoupy
Templin.

Am Mittwochabend hat ein Pkw-Brand Templins Feuerwehrleute aus dem Feierabend gerissen. Kurz nach 20 Uhr wurden sie zum einem Einsatz im Stadtgebiet alarmiert.

Feuerschein entdeckt

Der Templiner Armin Riesing hatte an dem Abend im Neuen Weg noch eine Runde mit seiner Hündin gedreht, als ihm Flammen in einem Auto aufgefallen waren, das auf dem Parkplatz eines Wohnblocks abgestellt war. Er hatte sofort die Feuerwehr alarmiert.

Türverkleidung in Flammen

Nach wenigen Minuten waren die Helfer vor Ort. „Das Fahrzeug war abgeschlossen. Es war im Inneren stark verqualmt und Feuerschein zu sehen”, berichtete Einsatzleiter René Müller. Unter Atemschutz schlugen Feuerwehrleute die Scheibe ein, um ins Innere zu gelangen. Wie sich zeigte, brannte die Verkleidung auf der Fahrerseite. Die Flammen waren schnell gelöscht. Vorsorglich klemmten die Helfer auch die Fahrzeugbatterie ab und kontrollierten anschließend den Pkw mit der Wärmebildkamera.

Ursache unklar

Was zu dem Brand geführt hat, ist noch unklar. Den Angaben des Einsatzleiters zufolge hatte die Besitzerin ihr Fahrzeug am Nachmittag auf dem Parkplatz abgestellt. Polizisten vor Ort hatten erste Ermittlungen aufgenommen. Weitere Fahrzeuge in der Nähe des Einsatzsortes blieben zum Glück verschont.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

Kommende Events in Templin

zur Homepage