Nach seinem Stopp am Sonnabend beim Demokratiefest in Prenzlau macht der Wahl-O-Mat am Dienstag in Templin Station. Dort kann
Nach seinem Stopp am Sonnabend beim Demokratiefest in Prenzlau macht der Wahl-O-Mat am Dienstag in Templin Station. Dort kann man die Parteiprogramme testen. Ivonne Hackbarth
Landtagswahl

Templiner können Parteiprogramme testen

Drei Einrichtungen geben auf dem Marktplatz Orientierungshilfe und Informationen zur Landtagswahl. Sie sind mit dem Wahl-O-Mat präsent.
Templin

Am 1. September wird ein neuer brandenburgischer Landtag gewählt. Aber welche Partei passt zur eigenen Meinung? Wähler können sich darüber am Dienstag von 10 bis 17 Uhr auf dem Templiner Marktplatz informieren. Vertreter des Grundbildungszentrums der Kreisvolkshochschule Uckermark, des „Jugendkella” der Evangelischen Kirchengemeinde und des Leuchtturmprojektes der Johanniter sind mit dem Wahl-O-Mat präsent.

Zustimmung oder Ablehnung markieren

„Der Wahl-O-Mat steht normalerweise nur im Internet und wird von der Bundeszentrale für politische Bildung erstellt. Die analoge Version auf Stellwänden ist vor der Landtagswahl im Land unterwegs, damit sich Wähler besser orientieren können”, erklärte Carsten Ablaß vom Grundbildungszentrum der Kreisvolkshochschule. Präsentiert werden 38 Meinungen zu verschiedenen Politikfeldern. Mit Klebepunkten könne man seine Zustimmung oder Ablehnung markieren. „Jeder, der mitmacht, erhält am Ende eine Auswertung. Dann erfährt man, wie stark die eigenen Meinungen mit denen der Parteien übereinstimmen.”

Vor Ort sind auch Mitarbeiter des Alfa-Mobil vom Bundesverband Alphabetisierung. Dort gibt es Informationen rund um das Thema Lese- und Schreibprobleme bei Erwachsenen.

 

zur Homepage